Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus pfeift ab kommender Saison in der Bundesliga. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus pfeift ab kommender Saison in der Bundesliga. © imago
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus pfeift ab kommender Saison in der Bundesliga.

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus steigt in die Bundesliga auf!

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus pfeift in der kommenden Saison in der Bundesliga - als erste Frau in der deutschen Fußballgeschichte.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Sie ist die erste Bundesliga-Schiedsrichterin in der deutschen Fußballgeschichte!

Es ist ein Meilenstein: Ab der kommenden Saison wird Bibiana Steinhaus als erste Frau überhaupt als Schiedsrichterin in der Bundesliga Spiele leiten. Das teilte der DFB am Freitag mit.

"Es war schon immer mein Traum als Schiedsrichterin in der Bundesliga aktiv sein zu dürfen. Dass dieser Traum nun wahr werden soll, erfüllt mich natürlich mit großer Freude. Es ist zum einen Bestätigung für die harte Arbeit auf dem Weg bis hierhin, zum anderen aber auch großer Ansporn so wie bislang weiterzuarbeiten", erklärte Steinhaus im Interview mit DFB.de.

Die 38-Jährige hofft, mit ihrer Berufung zur Bundesliga-Schiedsrichterin ein Vorbild für die weiblichen Unparteiischen in Deutschland sein zu können. "Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, die mich erwartet. Sicherlich stehe ich als Schiedsrichterin gerade zu Beginn der Saison unter besonderer Beobachtung - auch durch die Medien. Mein Ziel ist es, dass Schiedsrichterinnen im Profifußball zur Normalität werden und sie zum Spiel einfach dazugehören", sagte Steinhaus.

Steinhaus wünscht sich neutrale Bewertung

Mit Riem Hussein (3. Liga) und Katrin Rafalski (Assistentin, 2. Bundesliga) nannte die Hannoveranerin zwei weitere Frauen, die sich im Profi-Bereich etablieren konnten.

Steinhaus forderte aber trotz ihrer exponierten Stellung als erster weiblicher Schiedsrichter in der Bundesliga eine neutrale Bewertung: "Ich wünsche mir, dass ich an meinen Leistungen gemessen werde und nicht als Frau im Blickpunkt stehe. Darüber hinaus, dass wir Schiedsrichter gemeinsam eine erfolgreiche Saison haben und nicht allzu oft im Mittelpunkt des Interesses stehen."

Da in Wolfgang Stark, Günter Perl und Joachim Drees nur drei Referees aus Altersgründen ihre Laufbahn beenden, erhöht sich die Zahl der Bundesliga-Schiedsrichter auf 24.

Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige