14. August 2018 / 14:06 Uhr

Robin Oltmann glänzt bei Pokal-Sieg des TSV Schloß Ricklingen als dreifacher Torschütze

Robin Oltmann glänzt bei Pokal-Sieg des TSV Schloß Ricklingen als dreifacher Torschütze

Nicola Wehrbein
Dreifach-Torschütze Robin Oltmanns (Mitte) klatscht mit seinen Schloß Ricklinger Teamkameraden Marvin Kolze (links) und Lukas Brinkmann ab. 
Dreifach-Torschütze Robin Oltmanns (Mitte) klatscht mit seinen Schloß Ricklinger Teamkameraden Marvin Kolze (links) und Lukas Brinkmann ab.  © Nicola Wehrbein
Anzeige

Ganz souverän hat der TSV Schloß Ricklingen sein Derby gegen den Garbsener SC gewonnen. Trainer Marc Obermann gerierte trotzdem nichts ins Schwärmen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der TSV Schloß Ricklingen hat sich mit einem souveränen 5:1 (2:1)-Sieg im heimischen Derby gegen den Garbsener SC geradezu leichtfüßig in die dritte Pokal-Runde gespielt. Der starke Robin Oltmanns glänzte als dreifacher Torschütze.

Die Gastgeber waren vom Anpfiff weg das spielbestimmende Team, Kapitän Dominik Strunkey, Marvin Parbs und Co. ließen das Leder gut laufen. Nach feiner Vorarbeit und Flanke von Felix Beiser war Oltmanns treffsicher zur Stelle (14.). Das 2:0 erzielte Oltmann per Kopf, Parbs hatte einen langen Ball in den Strafraum gespielt (21.). Garbsens Helao Charles Offem verkürzte nach einer Ecke (45.+2.) – und ließ leichte Hoffnung aufkeimen bei GSC-Trainer Frank Jäschke.

Aber der Doppelschlag von Lukas Brinkmann (49.) und Oltmanns (50.) brach den Gästen das Genick. Der eingewechselte A-Junior Lennart Buchholz bereitete das 5:1 durch Beiser mustergültig vor (87.).

Bilder vom Spiel der 2. Runde des Kreispokals zwischen dem TSV Schloß Ricklingen und dem Garbsener SC

Zur Galerie
Anzeige

Garbsen-Coach nicht ganz zufrieden

„Eine verdiente Niederlage, wenngleich um ein, zwei Tore zu hoch“, befand Jäschke, „wir waren nicht so schlecht, wie es das Ergebnis vermuten lässt.“ Der GSC-Coach relativierte das Ganze: „Der TSV Schloß Ricklingen geht mit einem ganz anderen Aufgebot und enorm hohen Erwartungen in die Saison. Bei uns sieht‘s personell nicht rosig aus. Wir konzentrieren auf den Klassenerhalt in der Liga.“ 

Wer meint, Heimtrainer Marc Obermann geriete ins Schwärmen, irrt: „Bei der Qualität, die wir im Kader haben, schaue ich auch auf Kleinigkeiten, und da müssen wir noch an einigen Details feilen.“ Das sei natürlich Meckern auf hohem Niveau. Ein Extralob zollte Obermann seinem Kapitän Strunkey, „Dome ist total fit und super präsent, er marschiert vorbildlich voran.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt