17. Februar 2018 / 17:15 Uhr

Schock-Verletzung beim 1. FC Köln: Terodde nach Foul bewusstlos

Schock-Verletzung beim 1. FC Köln: Terodde nach Foul bewusstlos

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Kölns Simon Terodde hat sich im Spiel gegen Hannover 96 wohl schwerer verletzt.
Kölns Simon Terodde hat sich im Spiel gegen Hannover 96 wohl schwerer verletzt. © dpa
Anzeige

UPDATE: Böse Szene beim Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Hannover 96. Stürmer-Star Simon Terodde wird so hart im Gesicht getroffen, dass er mehrere Minuten bewusstlos auf dem Platz liegen bleibt und vom Platz getragen werden muss.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Horror-Szene in der Bundesliga - und eine ganz bittere für den 1. FC Köln noch dazu. Simon Terodde hat sich im Spiel gegen Hannover 96 wohl schwerer verletzt. Der Super-Stürmer (5 Tore in 6 Spielen für die Kölner) musste nach einem harten Tritt des Hannoveraners Salif Sané vom Platz getragen werden.

So lief das Spiel

Was war passiert? Terodde will einen hohen Ball annehmen als Hannover-Abwehrspieler Sané den Ball vor seiner Nase mit dem Ball wegschlägt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Sané spielt nicht nur den Ball mit voller Wucht, sondern auch den Kopf des Köln-Stürmers. Der Deutsche bleibt daraufhin minutenlang am Boden und muss behandelt werden. Schließlich wird Terodde unter Beifall der Zuschauer für Simon Zoller ausgewechselt. Er wird von den Sanitätern vom Platz getragen. Es besteht der Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung. Er wird direkt ins Krankenhaus gefahren.

UEFA-Prognose „50 for the future“: Das sind die Top-Talente 2018!

Nicht nur Fiete Arp prophezeit die UEFA eine goldene Zukunft: Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt, welche 50 Talente in diesem Jahr den Durchbruch schaffen könnten! Zur Galerie
Nicht nur Fiete Arp prophezeit die UEFA eine goldene Zukunft: Der SPORTBUZZER zeigt, welche 50 Talente in diesem Jahr den Durchbruch schaffen könnten! ©
Anzeige

Sané bekommt für die Aktion, die Terodde das Spiel und möglicherweise noch weitere Einsätze kostet, nur die Gelbe Karte von Schiedsrichter Markus Schmidt. Die Schiri-Bewertung und das Foul an sich sorgen für große Diskussionen im Netz.

UPDATE: Nach dem Spiel gibt Köln-Trainer Stefan Ruthenbeck bekannt, dass sich Terodde wohl eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hat.

So regiert das Netz!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt