Sönke Pries legt sein Traineramt bei TuS Hartenholm zum Saisonende auf gesundheitlichen Gründen nieder. Sönke Pries legt sein Traineramt bei TuS Hartenholm zum Saisonende auf gesundheitlichen Gründen nieder. © Thomas Sobczak
Sönke Pries legt sein Traineramt bei TuS Hartenholm zum Saisonende auf gesundheitlichen Gründen nieder.

Schock: Trainer Sönke Pries legt sein Amt in Hartenholm nieder

Nach der Niederlage gegen Eutin gab er seinen Entschluss bekannt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

TuS Hartenholm muss sich ab der kommenden Spielzeit einen neuen Trainer suchen. Sönke Pries gab nach der 0:6-Niederlage gegen Eutin 08 überraschend bekannt, dass er seinen Vertrag nach der laufenden Saison kündigt.

Der 49-Jährige, der seinen Vertrag als Hartenholm-Coach überraschend ausgesundheitlichen Gründen zum Saisonende kündigen musste. Das Team, von dem zahlreiche Spieler auch aufgrund der Trainerposition bereits für die kommende Spielzeit ligaunabhängig zugesagt hatten, wurde hierüber am Dienstag in Kenntnis gesetzt. „Ich stehe vor meiner siebten OP seit 2013 und muss Anfang nächster Saison erneut unters Messer. Ich muss jetzt vernünftig sein und mich endlich mal vollständig auskurieren.“, erklärt Pries seinen Entschluss. „Der Verein ist mir innerhalb kürzester Zeit extrem ans Herz gewachsen und mir tut die Entscheidung wirklich in der Seele weh, weil wir hier viel aufbauen wollten.“. Pries werde mindestens ein halbes Jahr lang ausfallen, eine
Interimslösung bis zur Genesung schlug Pries aus. „Der Verein hat mir sämtliche Brücken angeboten, mich zu halten und auch die Mannschaft war sehr enttäuscht. Eine Rückkehr ist dennoch natürlich niemals ausgeschlossen.“

(mit Finn Hofmann)

Region/Lübeck Kreis Segeberg TuS Hartenholm TuS Hartenholm (Herren) Schleswig-Holstein-Liga (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige