Großer Jubel beim FC Schönberg: In Rostock wurden die A-Junioren erster Futsal-Hallenlandesmeister von Mecklenburg-Vorpommern. Am kommenden Sonntag nimmt das Team von Trainer Alrik Bandlow an der NOFV-Meisterschaft teil. Und ab März spielen die Maurinekicker in der Meisterrunde der Verbandsliga. Großer Jubel beim FC Schönberg: In Rostock wurden die A-Junioren erster Futsal-Hallenlandesmeister von Mecklenburg-Vorpommern. Am kommenden Sonntag nimmt das Team von Trainer Alrik Bandlow an der NOFV-Meisterschaft teil. Und ab März spielen die Maurinekicker in der Meisterrunde der Verbandsliga. © Foto: Jens Upahl
Großer Jubel beim FC Schönberg: In Rostock wurden die A-Junioren erster Futsal-Hallenlandesmeister von Mecklenburg-Vorpommern. Am kommenden Sonntag nimmt das Team von Trainer Alrik Bandlow an der NOFV-Meisterschaft teil. Und ab März spielen die Maurinekicker in der Meisterrunde der Verbandsliga.

Schönberger A-Junioren erstmals in der Meisterrunde

Maurinekicker reisen am kommenden Sonntag zur Hallenmeisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Zu Beginn der Saison war man sich beim FC Schönberg überhaupt nicht darüber einig, ob es überhaupt Sinn machen würde, die U-19-Junioren in der Verbandsliga antreten zu lassen. Aus der alten Saison verblieben lediglich drei Akteure noch in der Mannschaft und aus der vereinseigenen B-Jugend waren nur sechs Spieler altersbedingt in die A-Jugend aufgerückt. Zum Glück konnten weitere sechs Spieler aus Neuzugängen berücksichtigt werden, so dass der FC Schönberg einen schlagfertigen Kader von 15 Spielern präsentieren konnte.

Trainer der Saison sollte Alrik Bandlow sein, der in der Vorsaison schon erfolgreich die B-Junioren trainierte. „Bereits bei der Saisonvorbereitung war festzustellen, dass in diesem neuen Kader ein hohes Potential an individuellen Fähigkeiten steckte“, so Bandlow. Das galt es auch entsprechend abzurufen und in Teamleistung umzumünzen. Mit umfangreichen Trainingsmaßnahmen und Testspielen startete die Vorbereitung: Die einzelnen kleineren Erfolge schweißten die Spieler zur homogenen, schlagfertigen Truppe zusammen.

Mit einem Altersdurchschnitt von gerade mal 16,8 Jahren handelt es sich hierbei um eine richtig junge Mannschaft. Als Saisonziel wurde schon hier das Erreichen der Meisterrunde ausgegeben. Wenn man sieht, was die Jungs in diesem Alter jede Woche im zwischenmenschlichen und sozialen Bereich abliefern, ist das richtig bemerkenswert.

Mehr zum FC Schönberg

Das Ergebnis der Hinrunde kann sich absolut sehen lassen. Die jungen Maurinekicker konnten in der Verbandsliga – der höchsten Spielklasse in Mecklenburg-Vorpommern in der Altersklasse – einen beachtlichen dritten Tabellenplatz realisieren und qualifizierten sich als erste Nachwuchsmannschaft des FC Schönberg überhaupt für die Meisterrunde, die im März ausgetragen wird. Bei sechs Gastauftritten konnten die Maurinekicker vier Erfolge verbuchen und im heimischen Palmberg-Stadion drei von fünf Duellen positiv beenden. Damit erreichten die A-Junioren 21 Punkte und somit den dritten Tabellenplatz. Lediglich dem FC Anker Wismar (23 Punkte/Platz 2) und dem Ligafavoriten FC Mecklenburg Schwerin (31 Zähler/Rang 1) mussten sie sich geschlagen geben. Erstaunlich: Die drei erstplatzierten Mannschaften nach der Hinrunde kommen aus dem Kreisfußballverband Schwerin/Nordwestmecklenburg. In der Meisterrunde treffen die sechs Erstplatzierten im Hin- und Rückrundenmodus aufeinander und ermitteln so den Meister der Verbandsliga.

Auch im Landespokal waren die Maurinekicker erfolgreich und stehen im Achtelfinale. Dort treffen sie am 24. Februar in Wismar auf den FC Anker.

Unmittelbar nach der Hinrunde feierten die A-Junioren des FC Schönberg dann ihren bislang größten Erfolg und zugleich den größten Erfolg für den Nachwuchsbereich der Maurinekicker. In Rostock wurden die Schützlinge von Trainer Alrik Bandlow und Patrick Runzer erster Futsal-Hallenlandesmeister von Mecklenburg-Vorpommern und vertreten unser Bundesland bei den NOFV-Meisterschaften am kommenden Sonntag, dem 18. Februar, in Berlin. Dort treffen die Schönberger auf die Landesmeister der anderen ostdeutschen Landesverbände.

Region/Mecklenburg Vorpommern FC Schönberg (A-Junioren) Kreis Schwerin-Nordwestmecklenburg FC Schönberg 95 A-Junioren Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige