Christian Schulz jubelt über seinen Treffer gegen Stuttgart © Imago/Jan Huebner (Archiv)

Schulz wird Abwehrchef in Österreich und verspricht: "Ich komme wieder!"

Der frühere Kapitän von Hannover 96 wechselt in die österreichische Bundesliga. Sein Haus in Hannover behält er aber vorerst.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das war so nicht geplant, aber wenn schon Schluss sein sollte bei 96, dann doch mit Stil – bitte schön. „Das hat schon echt Lebensqualität hier“, sagte Christian Schulz der Neue Presse, nachdem er in Graz zugesagt hatte. Der frühere 96-Kapitän wird Abwehrchef bei Sturm. Am Donnerstag unterschrieb Schulz für zwei Jahre.

Abschied bei 96? "Beschäftigt mich jetzt nicht

96-Geschäftsführer Martin Bader und Trainer Daniel Stendel hatten entschieden, dass der Vertrag von Schulz in Hannover nicht verlängert wird. „Das ist nicht so optimal gelaufen, aber das ist jetzt abgehakt“, sagte Schulz. Einen würdigen Abschied in Hannover? Das Thema drückt Schulz erst mal weg: „Das beschäftigt mich jetzt nicht.“

Ihn treiben der neue Club und die neue Umgebung in der Steiermark um. Mit seiner Frau Natalia und seiner zehn Monate alten Tochter wohnt Schulz bis Sonntag im Hotel, dann kehrt er kurz nach Isernhagen zurück, „um einiges zu erledigen“.

Die kleine Familie sucht noch eine Wohnung in Graz. „Aber das Haus in Hannover behalten wir. Ich komme wieder“, sagte der 33-Jährige, „da ist unser Mittelpunkt.“

Zwei Monate keinen Ball am Fuß

Bei Sturm Graz gehts mit Trainer Franco Foda gleich zur Sache. „Ich habe zwei Monate keinen Ball am Fuß gehabt, ich werde mich jetzt rantrainieren“, sagt Schulz. Ihm steht das erste Meisterschaftsspiel gegen Salzburg am 27. Juli bevor, am Freitag in einer Woche das erste Pokalspiel in Stadlau. „Eine wunderschöne Zeit in Hannover“ hat Schulz hinter sich gelassen.

Fussball 2. Bundesliga Region/National Hannover 96 (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige