12. Oktober 2018 / 14:57 Uhr

Schweden-Profi stirbt mit 32 Jahren - Ibrahimovic bezeichnete ihn einst als Top-Talent

Schweden-Profi stirbt mit 32 Jahren - Ibrahimovic bezeichnete ihn einst als Top-Talent

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Wurde nur 32 Jahre alt: der schwedische Fußballprofi Labinot Harbuzi.
Wurde nur 32 Jahre alt: der schwedische Fußballprofi Labinot Harbuzi. © imago/Stellan Danielsson
Anzeige

Labinot Harbuzi ist tot. Der frühere Fußballprofi von Malmö FF und Feyenoord Rotterdam erlag einem Herzstillstand. Zu Beginn seiner Karriere galt er als Hoffnungsträger des schwedischen Fußballs - Superstar Zlatan Ibrahimovic traute ihm eine große Laufbahn zu.

Anzeige

Der schwedische Fußball trauert um den ehemaligen Fußballprofi Labinot Harbuzi. Der frühere Spieler von Feyenoord Rotterdam, Malmö FF und Genclerbirligi verstarb aufgrund eines Herzstillstandes, wie dessen Vater gegenüber der Zeitung Expressen bestätigte. Harbuzi wurde nur 32 Jahre alt.

In jungen Jahren galt der Mittelfeldspieler als eines der vielversprechendsten Talente des schwedischen Fußballs. Superstar Zlatan Ibrahimovic hatte Harbuzi einst eine große Karriere vorhergesagt, nach Angaben von The Sun sollen die beiden sogar befreundet gewesen sein. "Es ist aufregend, er spiel so anders. Und das ist, was Schweden braucht", lobte Ibra ihn damals. Der 37-Jährige ging davon aus, dass Harbuzi bald für die A-Nationalelf spielen werde.

Die ganz große Karriere blieb Harbuzi verwehrt

Zu einer großen Weltkarriere reichte es letztlich allerdings nicht. Zwar verbrachte der gebürtige Malmöer 13 Jahre im Profi-Geschäft, doch der erhoffte Durchbruch gelang ihm nie. In den vergangenen zwei Jahren stand Harbuzi bei keinem Verein unter Vertrag, zuvor hielt er sich in Malaysia über Wasser.

Über die genauen Todesumstände wurden keine Angaben gemacht. Nach Informationen der Bild soll Labinot Harbuzi von seinem Vater im eigenen Zuhause vorgefunden worden sein. Wiederbelebungsversuche vor Ort scheiterten, der Ex-Fußballer verstarb später im Krankenhaus.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt