30. März 2018 / 19:28 Uhr

Scorpions im Halbfinale: Fragen und Antworten zum Play-off-Gegner Tilburg Trappers

Scorpions im Halbfinale: Fragen und Antworten zum Play-off-Gegner Tilburg Trappers

Stephan Hartung
Werden die Scorpions auch gegen die Tilburg Trappers wieder Grund zum Jubeln haben?
Werden die Scorpions auch gegen die Tilburg Trappers wieder Grund zum Jubeln haben? © Petrow
Anzeige

Die Hannover Scorpions treffen im Play-off-Halbfinale der Eishockey-Oberliga auf die Tilburg Trappers. Ursächlich dafür war der Sieg des Deggendorfer SC, der die Moskitos Essen aus dem Wettbewerb warf. Der DSC trifft im anderen Halbfinale auf die Selber Wölfe. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Duell Trappers gegen Scorpions.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wann geht es los?

Am Ostermontag beginnt die Serie um 15 Uhr mit einem Spiel in Tilburg. Am Mittwoch (20 Uhr) haben die Scorpions Heimrecht, ehe sie am Freitag erneut in die Niederlande reisen müssen. Die Serie findet erneut im Modus „Best of five“ statt, drei Siege sind also zum Weiterkommen nötig. Mögliche weitere Termine: 8. April in Mellendorf, 10. April in Tilburg.

Viertelfinal-Playoffs: Hannover Scorpions - Starbulls Rosenheim (Spiel 4):

Zur Galerie
Anzeige

Tilburg als Gegner – wie ist das einzuordnen?

Immerhin: Die weiten Fahrten wie zuletzt in den Süden entfallen, die Scorpions-Verantwortlichen müssen sich also keine Gedanken mehr über Anreisen am Vortag inklusive Übernachtungen machen. Ansonsten sind die Trappers natürlich kein Glücklos. Denn die Niederländer dürfen ohnehin nicht in die DEL 2 als bundesweit einheitliche Liga aufsteigen. Ideal wäre aus Scorpions-Sicht gewesen: Essen hätte Deggendorf ausgeschaltet und wäre dann auf Tilburg getroffen – mit dem vermutlich besserem Ende für die Trappers. In der Parallel-Serie hätten die Scorpions dann gegen Selb bereits den einzigen Aufstiegsplatz in die DEL 2 ausgespielt, weil ein Finale gegen Tilburg immer bedeutungslos ist.

Mehr News zu den Hannover Scorpions

Welche Chancen haben die Scorpions?

Zwar sprechen die nackten Zahlen für sich: Die Tilburger sind nun im dritten Jahr in der Oberliga dabei, zwei Mal in Folge errangen sie die Meisterschaft und verloren in den aktuellen Play-offs noch kein Spiel. Andererseits haben die Scorpions im Viertelfinale mit dem Rauswurf der Starbulls Rosenheim gezeigt, dass in den Play-offs andere Gesetze gelten und der Außenseiter immer eine Chance hat. „Wir haben nichts zu verlieren und wollen die erste Mannschaft sein, die Tilburg rauswirft“, sagt Scorpions-Trainer Dieter Reiss. Dass sein Team gegen den nächsten Favoriten bestehen kann, hat es in der regulären Saison gezeigt: Die Scorpions gewannen beide Heimspiele gegen die Trappers.

Wie sind die Scorpions vorbereitet?

Nach dem Ende der Serie gegen Rosenheim am Dienstag gab Reiss seinen Spielern zwei Tage frei, gestern stand wieder Training an. „Das haben die Jungs auch gebraucht zur Regeneration. Die Serie war hart mit Spielen im Zwei-Tage-Rhythmus“, sagt der Coach. Mit von der Partie sind nach dem Ablauf ihrer Sperren wieder Dennis Schütt und Sebastian Lehmann, nur Robin Ringe und Florian Spelleken fehlen weiterhin verletzt. Auf den Gegner selbst hat Reiss sein Team natürlich auch eingestellt. „Wir erwarten ein hartes Spiel. Aber wir haben bei uns ja auch Jungs, die austeilen können.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt