Freut sich über die Neuzugänge aus den eigenen Reihen: der kommende ATSV-Trainer Robert Balazs © Felix König

Sechs "junge Wilde" für den ATSV

Stockelsdorf vor direktem Duell im Abstiegskampf am Samstag gegen Dänischburg

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nachdem schon unter der Woche der Wechsel des 20-Jährigen Mustafa Salih vom TSV Pansdorf zum ATSV vermeldet wurde, setzen die Stockelsdorfer ihren Jugendtrend in den Planungen für die neue Saison fort. Alle A-Jugendlichen, die im Sommer in den Herrenbereich hochrücken werden, haben für die neue Saison zugesagt: Lennart Petersen, Thore Landwehr, Paul Leonhard, Jan Conrad, Leif Kirsten und Patrick Lehmann laufen in der kommenden Spielzeit für die Herrenmannschaft des ATSV auf.

Neu-Coach Robert Balazs ist zufrieden mit den jungen Neuzugängen. "Ich freue mich riesig darüber, dass alle 6 beim ATSV bleiben. Hier wird frisches und junges Blut dazukommen. Die Jungs haben es bereits gezeigt, dass sie Qualität haben und ich glaube, dass wir viel Spaß mit ihnen haben werden. Ich sehe eine mehr als realistische Chance, dass der ein oder andere auch schon am Anfang der Saison zum Stammpersonal zählen kann." Sorgen, dass der Mannschaft im nächsten Jahr, auch wegen der Abgänge der Prüßmann-Brüder, die Erfahrung fehlt, hat Balazs keine: "Mit den verbleibenden Spielern und weiteren externen Neuzugängen, die in Aussicht stehen, werden wir am Ende eine gesunde Mischung haben."

Ob die "jungen Wilden" und Trainer Balazs 2017/2018 in der Kreisliga oder eine Klasse tiefer antreten müssen, entscheidet sich nicht zuletzt am Samstag im Spiel gegen den TSV Dänischburg. Stockelsdorf könnte mit einem Sieg im Abstiegskampf an den Dänischburgern vorbeiziehen und damit einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Region/Lübeck Kreis Lübeck ATSV Stockelsdorf Kreisliga Kreis Lübeck (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige