01. Juli 2016 / 11:15 Uhr

Seeburger SV gewinnt im Elfmeterschießen

Seeburger SV gewinnt im Elfmeterschießen

Redaktion Sportbuzzer
Die Kicker des Seeburger SV holten überraschend den Pokal.
Die Kicker des Seeburger SV holten überraschend den Pokal. © Privat
Anzeige

Wolfgang-Drescher-Pokal: Keeper Christian Frensch pariert drei Strafstöße und avanciert zum Matchwinner.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In einem packenden Spiel gelang der Freizeitmannschaft des Seeburger SV der überraschende Triumph beim Wolfgang-Drescher-Pokal. Die Seeburger setzten sich im Finale gegen die Spielgemeinschaft Klein Kreutz/ Borussia Brandenburg Ü32 im Elfmeterschießen mit 8:6 durch. Nach dem regulären Spielende stand es 4:4 (3:1).

Gleich von Beginn an legten die Seeburger forsch los und überraschten den Gegner mit frühen Toren 1:0 (8.), 2:0 (12.). Es folgte ein Eigentor zum 3:0 (26.). Mehr als einen Ehrentreffer (33.) konnten die Kontrahenten in der ersten Halbzeit nicht entgegenhalten, Seeburg hatte das Spiel im Griff.

Erst nach dem Seitenwechsel kam die Spielgemeinschaft besser in Schwung und verkürzte auf 3:2 (39.). Nach einer Wackelphase gelang den Seeburgern ein erneuter Treffer zum 4:2 (42.). Wer nun an eine Vorentscheidung glaubte, der irrte. In Folge geriet der Spielverlauf auf den Kopf.

In der 47. Minute standen die Seeburger aufgrund einer roten Karte wegen wiederholten Foulspiels nur noch mit zehn Akteuren auf dem Platz. Fortan drückte der Gegner enorm und konnte in der 64. Minute zum 4:3 verkürzen. Das Spiel entwickelte sich zusehends zum Pokal-Krimi.Mit dem 4:4 (66.) konnte Klein Kreutz/ Brandenburg ausgleichen und sich in das Elfmeterschießen retten. Nun kam der große Auftritt des Seeburger Torwarts Christian Frensch, der gleich drei Strafstöße halten konnte. Das gab den Ausschlag zum Pokalsieg. „Das war ein spannendes, kampfbetontes und faires Pokalfinale. Es war gut organisiert von den Ausrichtern in Töplitz“, schwärmte der Seeburger Trainer, Mario Livolsi, dessen Truppe den Gewinn ausgiebig feierte.

Der Wolfgang-Drescher-Pokal ist der Freizeitpokal des Fußballkreises Havelland für Senioren- und Freizeitbereich, welcher jährlich vergeben wird und früher unter dem Namen „Freizeitpokal“ ausgespielt wurde. Nachdem der Fußballer Wolfgang Drescher bei einem Hallenturnier an Herzversagen starb, bekam das Turnier ab 2002 seinen Namen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt