24. August 2018 / 16:26 Uhr

Seit 68 Jahren Jahren dem FSV Admira 2016 treu

Seit 68 Jahren Jahren dem FSV Admira 2016 treu

Oliver Schwandt
Gerhard Neumann (FSV Admira 2016)
Bei den Heimspielen des FSV Admira 2016 in Mittenwalde ist Gerhard Neumann für die Getränkeversorgung zuständig. © Oliver Schwandt
Anzeige

Treue Seele: Der 83-jährige Gerhard Neumann engagiert sich tatkräftig im fusionierten Verein mit Fußball-Spielern aus Mittenwalde und Ragow.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

"Einer muss sich doch um die Getränkeversorgung der Spieler, Betreuer und Fans kümmern", sagt Gerhard Neumann, der diese Aufgabe bei den Fußball-Heimspielen des FSV Admira 2016 in Mittenwalde bereits seit vielen Jahren ausübt. Zudem hat er immer ein offenes Ohr für die Probleme seiner Mitmenschen übrig.

Mit drei Monaten landete der in Berlin-Neukölln geborene Neumann in Mittenwalde. „In meiner Schulzeit spielte ich zwar selbst ein wenig Fußball, doch so viel Talent, wie es einige meiner Klassenkameraden mit dem runden Leder am Fuß hatten, war dann bei mir doch nicht vorhanden“, erinnert sich der 83-Jährige, der nach der achten Klasse den Beruf eines Handelskaufmanns erlernte. Bis 1992 arbeitete er in einem Großhandelsunternehmen in Ludwigsfelde.

In Bildern: FSV Admira unterliegt Miersdorf/Zeuthen deutlich.

Zur Galerie
Anzeige

Am 1. Januar 1950 unterschrieb Neumann seinen Mitgliedsantrag bei Aktivist Mittenwalde. Er schloss sich in dieser Zeit keiner Mannschaft an, sondern beobachtete die Fußballspiele lieber von der Tribüne aus. „Mich hat dieser Sport  schon immer sehr fasziniert“, erzählt der Rentner, der jedoch seine berufliche Erfahrung beim damaligen BSV Mittenwalde hervorragend mit einbringen konnte. 1992 wurde Neumann zum Schatzmeister gewählt.

„20 Jahre kümmerte ich mich um die Finanzen des Vereins. Ich habe die Bücher alle handschriftlich akkurat geführt. Ich fing mit 100 Abrechnungsbelegen im Jahr an. Als ich aufgehört hatte waren es schon 650“, berichtet Neumann stolz. Sein Nachfolger wurde Lars Voigt, der leider im vergangenen Jahr am 18. Juli viel zu früh verstorben ist.

„Die Abrechnungen wurden ab 2012 am Computer erstellt, davon hatte ich überhaupt keine Ahnung. Lars war dagegen ein richtiger PC-Spezialist“, so der „Edelfan“ des FSV Admira 2016.

Gerhard Neumann (FSV Admira 2016): "Es gibt wohl kaum ein Match in den vergangenen Jahren, bei dem ich nicht anwesend war"

Ganz ohne Funktion blieb Neumann in den folgenden Jahren nicht, denn seine Hauptaufgabe ist bis zum heutigen Tag, sich um das leibliche Wohl und die Getränke-Versorgung während der Heimspiele der verschiedenen Mannschaften zu kümmern. „Ich bin eigentlich immer auf dem Platz, wenn auf diesem Betrieb ist. Es gibt wohl kaum ein Match in den vergangenen Jahren, bei dem ich nicht anwesend war“, sagt der Mittenwalder, der die erste Männermannschaft auch zu den Auswärtspartien in der Kreisoberliga begleitet.

„Darauf freue ich mich jedes Mal, da ich mir dann das Match komplett angucken kann und nicht durch das Ausschänken von Getränken das eine oder andere Tor verpasse.“ Der in Mittenwalde lebende Neumann sah der Fusion zwischen seinem Heimatverein BSV Mittenwalde und der SG Blau-Weiß Ragow im Jahr 2016 zum Gesamtverein FSV Admira 2016 eher skeptisch entgegen. „Ich fand diesen Zusammenschluss damals nicht so gut, weil es zwischen diesen beiden Vereinen immer hitzige Duelle auf dem Rasen waren“, sagt Neumann, der zwei Jahre später seine Meinung geändert hat.

„Im Nachhinein war diese Fusion unheimlich wichtig, sonst hätten wir aufgrund von Spielermangel niemals zwei Teams in den Spielbetrieb schicken können“, weiß Neumann. „Die Entwicklung der Mannschaften, die sich jetzt gefunden haben, sehe ich sehr positiv. Mich hat sehr gefreut, dass die erste Männerelf in der vergangenen Saison sehr lange um den Aufstieg in die Landesklasse mitgespielt hatte. Vielleicht kann sie in der kommenden Saison an diese Leistung anknüpfen.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt