Der 7:0 Sieg wurde von der SG Insel Fehmarn ordentlich gefeiert Der 7:0 Sieg wurde von der SG Insel Fehmarn ordentlich gefeiert © Facebook/SG Insel Fehmarn
Der 7:0 Sieg wurde von der SG Insel Fehmarn ordentlich gefeiert

Sensationssieg von Fehmarn gegen Pönitz!

SG Insel Fehmarn und MTV Ahrensbök mit bärenstarken Leistungen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Partien "SV Neukirchen - Eutin 08 II" und "TSV Malente - SG Sarau/Bosau" fielen heute aus. Trotzdem konnten fünf Partien heute angepfiffen werden.

SG Insel Fehmarn - SVG Pönitz 7:0

Unglaubliche sieben Treffer fielen heute im Spitzenspiel der Ostholsteiner Kreisliga. Die SG Insel Fehmarn traf auf die SVG Pönitz und im Vorfeld hatten alle eine enge Partie erwartet - die blieb jedoch aus. Der erste Treffer fiel bereits früh in der Partie, nach neun Minuten, über Außen machte Fehmarn Tempo, tankte sich bis an die Strafraumgrenze vor und brachte dann den Ball auf Christian Höft, der zum 1:0 einschob (9.). Beim 2:0 sah es ähnlich aus. Der SG-Torwart konnte eine Ecke abfangen, dann schalteten die Gäste schnell um, wieder kam der Pass von der linken Strafraumgrenze, nur der Torschütze war ein anderer: Peter Minch (27.). 
Und das muntere Toreschießen ging noch weiter: Fynn Severin erhöhte noch vor der Pause auf 3:0 (40.), in Häfte zwei kamen dann noch vier weitere Treffer dazu. Erfolgreich für die SG Insel Fehmarn waren erneut Peter Minch (51.), außerdem Fabian Plöger (53.), Kevin Grapengeter (77.) und Hendrik Möller (89.).

TSV Schönwalde - MTV Ahrensbök 0:7

Doch nicht nur die SVG Pönitz musste heute einstecken, auch für den TSV Schönwalde war es im doppelten Sinne ein verregneter Sonntag. Gegen den MTV Ahrensbök hatte das Ligaschlusslicht keine Chance. Auch in dieser Begegnung "auf roter Matsche" fiel das erste Tor bereits früh: Nach nur sechs Minuten brachte Cedric Wilken sein Team mit 1:0 in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Alexander Schlicht per Eigentor auf 2:0 - mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Schmeichelhaft, wie MTV Co-Trainer Michel Andersson findet: "Wir haben die Gastgeber nicht ins Spiel kommen lassen und hätten gut und gerne schon zur Halbzeit 8:0 führen können".
Ganz klar, der MTV Ahrensbök war über neunzig Minuten die spielbestimmende Mannschaft und war nach der Pause dann auch konsequenter in der Chancenverwertung. Philipp Truschkowski (60., 74.), Maik Schönenberg (68.), Torben Siemen (69.), und erneut Cedric Wilken (82.) sorgten für den 7:0 Endstand.

Geplaatst door MTV Ahrensbök Fussball op zondag 19 maart 2017

BCG Altenkrempe - TSV Pansdorf II 1:2

Beim Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn fielen die spielentscheidenen Tore für den TSV Pansdorf bereits in der ersten Hälfte. Jannes Gregersen (28.) und Alexander Wanja Ketzel (41.) brachten die 2:0 Pausenführung für die Gäste. Zwar fiel durch Alex Janzen noch der Anschlusstreffer (70.), an einemPansdorfer Sieg konnte aber nichts mehr geändert werden. 
An der Tabellensituation der Teams ändert sich trotzdem nichts, Pansdorf II bleibt mit sieben Punkten Puffer auf die Abstiegsränge einen Punkt hinter Altenkrempe auf Rang 13.

FC Scharbeutz - TSV Lensahn 0:3

Für den FC Scharbeutz wäre es wichtig, mal wieder zu punkten, denn am Tabellenende wird es langsam eng - nur ein Punkt liegt zwischen den Scharbeutzern und dem Abstieg. Doch daraus wurde heute nichts: Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Bujar Krasniqi das 1:0 für die Gäste aus Lensahn - für dne TSV der perfekte Zeitpunkt, man konnte mit Rückenwind und der Führung im Hinterkopf in die zweite Hälfte starten. Dort war es dann Finn-Ole Ratje (66., 87.), der per Doppelschlag den Dreier für den TSV Lensahn perfekt machte.

TSV Heiligenhafen - Oldenburger SV II 2:3

Nach dem abgelehnten Protest und der Entscheidung, nun doch nicht in Berufung zu gehen, waren es spannende Wochen für die OSV-Reserve, die sich laut eigener Aussagen voll auf den Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren wollen. Gegen den TSV Heiligenhafen waren daher drei Punkte Pflicht, um die Verfolger auf Abstand zu halten.
Doch zu Beginn des Spiels sah es gar nicht danach aus: Der TSV Heiligenhafen ging durch Christoph Bork gleich doppelt in Führung (26., 30.) und konnte mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit gehen. Doch danach fanden die Oldenburger den Weg zum Tor, direkt nach Wiederanpfiff konnte Kamel Eljeh, der als Unterstützung aus der Ligamannschaft auf dem Platz stand, auf 2:1 verkürzen (47.). Außerdem trug uch Jonas Kock sich als Doppeltorschütze in den Spielbericht ein (54., 70.) und drehte mit seinen beiden Treffern das Spiel zu Gunsten der Oldenburger.

Region/Lübeck Kreis Ostholstein SG Insel Fehmarn SG Insel Fehmarn 1 (Herren) SVG Pönitz SVG Pönitz (Herren) TSV Schönwalde TSV Schönwalde (Herren) MTV Ahrensbök MTV Ahrensbök (Herren) BCG Altenkrempe BCG Altenkrempe (Herren) TSV Pansdorf TSV Pansdorf (Herren) FC Scharbeutz FC Scharbeutz (Herren) TSV Lensahn TSV Lensahn (Herren) TSV Heiligenhafen TSV Heiligenhafen (Herren) Oldenburger SV Oldenburger SV 2 (Herren) Kreisliga Kreis Ostholstein (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige