Bornreihe Sieger in Tarmstedt: SV BW Bornreihe. Paul Hollwedel (links) und Philip Bähr halten das Trikot des verletzten Kapitäns Nils Gresens. © Reiner Tienken
Bornreihe

Seriensieger Bornreihe triumphiert erneut

Landesligist gewinnt 27. Edeka-Lohmann-Cup des TuS Tarmstedt, der bis ins Finale vorstößt

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der TuS Tarmstedt ist beim 27. Edeka-Lohmann-Supercup über sich hinausgewachsen. Der Fußball-Kreisligist drang als Ausrichter des Hallenturniers in der KGS-Sporthalle Tarmstedt bis ins Finale vor. Abonnementssieger SV Blau-Weiß Bornreihe sicherte sich mit dem 4:2 (1:1)-Erfolg nach Neunmeterschießen die Prämie von 400 Euro für die Mannschaftskasse. 180 Zuschauer wohnten dem Spektakel bei.

Überschattet wurde die Veranstaltung von einem unglücklichen Zusammenprall im Halbfinale. Bjarne Schnakenberg (TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf) rasselte bei einem Kopfball mit Torhüter Kevin Müller (TuS Tarmstedt) zusammen. Der TSG-Filigrantechniker blieb benommen am Boden liegen und musste mit einer Kopfblessur ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der TuS Tarmstedt (Gruppe A) und der SV Blau-Weiß Bornreihe (Gruppe B) dominierten mit der stabilsten Defensive jeweils ihre Gruppe. Der Finaleinzug des Landesligisten SV Blau-Weiß Bornreihe war vorhersehbar. Gastgeber TuS Tarmstedt hingegen überraschte angenehm. Die Grün-Weißen ließen mit dem Rotenburger SV (2.) und dem TSV Wallhöfen (3.) zwei Bezirksvertreter hinter sich. Gruppengegner Heeslinger SC trat nur mit der Reserve an.

Der Achtungserfolg des TuS Tarmstedt beruhte auch auf dem Aushilfstorwart. Kevin Müller gab zwischen den Pfosten eine gute Figur ab. „Wir haben vorher in der Halle trainiert. Das hat man gemerkt“, begründete Müller den zweiten Platz im Endklassement unter anderem mit den Übungseinheiten unter dem Dach. Er selbst vertrat die etatmäßigen TuS-Torhüter Maximilian Reinhardt (Chile-Aufenthalt) und Kai Börsdamm (Handverletzung).Der SV BW Bornreihe kontrollierte die Konkurrenz in der Gruppe B. „Die Spieler haben sich reingekniet“, bescheinigte Betreuer Milan Aleksic den Moorteufeln ordentliche Leistungen. „Aus meiner Sicht hat Bornreihe den besten Fußball gespielt“, pflichtete Turnierorganisator Christoph Schröder bei der Siegerehrung bei. Steffen Dietrich (im Halbfinale) und Hendrik Lütjen (im Endspiel) sorgten für die Highlights in der KGS-Sporthalle. Die beiden Bornreiher krönten verwirrende Ballstafetten jeweils mit einem Torerfolg.

Deutlich hinter den Erwartungen blieb dagegen der Bezirksligist SV Lilienthal-Falkenberg zurück. Betreuer Thomas Koehle hatte auf der Tribüne nur ein müdes Lächeln für die schwachen Auftritte übrig. Der SV trat mit einer ernüchternden Bilanz die Heimfahrt an (1:14 Tore/0 Punkte). „Eddi, zeig mal einen Trick“, rief ein Zuschauer im Halbfinale von der Tribüne. Edgar Moderau (TuS Tarmstedt) ließ sich nicht lumpen, steuerte zum 4:1-Sieg gegen die TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf gleich einen Doppelpack bei. Der Ex-Wörpedorfer Michel Waldow (SV Blau-Weiß Bornreihe) reihte sich beim 4:0-Kantersieg gegen den Rotenburger SV in die Trefferliste mit ein.

Wörpedorf und Rotenburg verständigten sich nach dem Sportunfall von Bjarne Schnakenberg darauf, im kleinen Finale nur noch ein Neunmeterschießen auszutragen. Jendrik Blanke machte mit dem 5:3 alles klar für den Kreisligisten.Der TuS Tarmstedt rang dem Turnierfavoriten SV Blau-Weiß Bornreihe im Finale bis zum Neunmeterschießen ein 1:1 ab. Eugen Zilke traf für den TuS. Felix Möller und Eugen Zilke schrammten nur knapp am Führungsausbau vorbei. Hendrik Lütjen glich schließlich für den Landesligisten aus. Torhüter Teo Nekic avancierte anschließend mit zwei gehaltenen Neunmetern zum Matchwinner für den Seriensieger SV Blau-Weiß Bornreihe.

Der Ausrichter kürte Andre Schwarmann (TSV Bülstedt/Vorwerk) zum besten Torwart des Turniers. Die Wahl des besten Spielers fiel auf Oliver Dittmer (Rotenburger SV). „Das Niveau hat in den letzten fünf Jahren nachgelassen. Es gab Probleme bei der Ballannahme“, bilanzierte Trainer Oliver Schilling (TSV Wallhöfen). Die Mit-Organisatorinnen Janika Kahrs und Christine Schnaars (beide TuS Tarmstedt) verdienten sich neben den Schiedsrichtern Calvin Dieckhoff (TV Hassendorf) und Fritz Wuttke (TV Sottrum) die Anerkennung von Hauptorganisator Christoph Schröder.

Ergebnisse

Gruppe A: TuS Tarmstedt – Rotenburger SV 3:1, FC Ummel – Heeslinger SC 2:2, Rotenburger SV – TSV Wallhöfen 3:1, Heeslinger SC – TuS Tarmstedt 0:1, TSV Wallhöfen – FC Ummel 2:1, Rotenburger SV – Heeslinger SC 1:0, TSV Wallhöfen – TuS Tarmstedt 1:0, FC Ummel – Rotenburger SV 2:5, Heeslinger SC – TSV Wallhöfen 2:1, TuS Tarmstedt – FC Ummel 3:0

Endstand der Gruppe: 1. TuS Tarmstedt 7:2 Tore/9 Punkte, 2. Rotenburger SV 10:6/9, 3. TSV Wallhöfen 5:6/6, 4. Heeslinger SC 4:5/4, 5. FC Ummel 5:12/1

Gruppe​ B: TSV Ottersberg – SV Lilienthal-Falkenberg 1:0, SV Blau-Weiß Bornreihe – TSV Bülstedt/Vorwerk 1:0, SV Lilienthal-Falkenberg – TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf 0:3, TSV Bülstedt/Vorwerk – TSV Ottersberg 1:3, TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf – SV Blau-Weiß Bornreihe 1:3, SV Lilienthal-Falkenberg – TSV Bülstedt/Vorwerk 1:5, TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf – TSV Ottersberg 2:2, SV Blau-Weiß Bornreihe – SV Lilienthal-Falkenberg 5:0, TSV Bülstedt/Vorwerk – TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf 0:3, TSV Ottersberg – SV Blau-Weiß Bornreihe 0:1

Endstand der Gruppe: 1. SV Blau-Weiß Bornreihe 10:1 Tore/12 Punkte, 2. TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf 9:5/7, 3. TSV Ottersberg 6:4/7, 4. TSV Bülstedt/Vorwerk 6:8/3, 5. SV
Lilienthal-Falkenberg 1:14/0

Halbfinale: TuS Tarmstedt – TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf 4:1, SV Blau-Weiß Bornreihe – Rotenburger SV 4:0

Spiel um Platz drei: TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf – Rotenburger SV 5:3 nach Neunmeterschießen

Finale: TuS Tarmstedt – SV BW Bornreihe 2:4 (1:1) n.N. Tore: 1:0 Eugen Zilke, 1:1 Hendrik Lütjen. Treffer im Neunmeterschießen: 1:2 Patrick Müller, 1:3 Hendrik Lütjen, 2:3 Kevin Zilke, 2:4 Philip Bähr

Mehr zu SV Bornreihe
Region/Bremen Bezirk Lüneburg Landesliga Lüneburg TuS Tarmstedt (Herren) SV BW Bornreihe (Herren) TSG Wörpedorf-G.-E. (Herren) Rotenburger SV (Herren) TSV Wallhöfen (Herren) Heeslinger SC II (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige