14. April 2018 / 21:05 Uhr

SFL Bremerhaven siegt im Topspiel

SFL Bremerhaven siegt im Topspiel

Mats Vogt
Tura Bremen - SFL Bremerhaven18
SFL Bremerhaven kann mit 3:1-Erfolg den zweiten Tabellenrang festigen. © Mats Vogt
Anzeige

3:1-Erfolg gegen Tura Bremen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die SFL Bremerhaven hat einen weiteren großen Schritt in Richtung Bremen-Liga-Aufstieg gemacht. Mit dem 3:1 (0:0)-Erfolg am Samstagnachmittag gegen Tura Bremen hat die Mannschaft von Trainer Marcus Klame den zweiten Tabellenplatz gefestigt. Dabei zeigten die Bremerhavener erst im zweiten Spielabschnitt Leidenschaft und Kampfgeist. "Das war die schlechteste erste Halbzeit, die ich von meiner Mannschaft in dieser Saison gesehen habe. Im ersten Durchgang hatten wir nur das Spielglück auf unserer Seite. Nach der Pause haben wir dann ein anderes Gesicht gezeigt und letztendlich auch verdient gewonnen", so sich SFL-Coach Klame nach dem Spiel.

Die Gröpelinger waren im ersten Abschnitt die spielbestimmendere und torgefährlichere Mannschaft. Von der ersten Minute an waren die Gastgeber hellwach und hochkonzentriert. Mit schönen Kombinationen setzten sie die Bremerhavener gleich mehrmals unter Druck. Nur im Abschluss war Tura nicht konsequent genug. Die beste Chance auf einen Treffer ließ David Grüner liegen. Schon nach wenigen Minuten traf der Angreifer bei einem Freistoß nur die Latte. Die Heidjer waren hauptsächlich in der Defensive gefordert, strahlten in ihren Offensivaktionen kaum Gefahr aus. Das sollte sich nach der Pause aber ändern. Nach Wiederanpfiff wirkten die Bremerhavener plötzlich frischer. Sie erhöhten den Druck und zwangen somit ihren Gegner zum Foulspiel. Die daraus resultierende Gelb-Rote Karte gegen Tura-Angreifer Khalil Hamma (60.) sollte nicht unbestraft bleiben. Schon in der Folgeaktion erzielte SFL das umjubelte 1:0 (61.). Mirco Tatje musste nach einem Freistoß von Timo Struppe nur einköpfen. In der 76. Minute war es erneut Tatje, der auf 2:0 erhöhen konnte. Für die Entscheidung sorgte Eduard Kimmel in der 85. Minute mit seinem Tor zum 3:0. Daran sollte auch der Treffer von Volkan-Abdullah Arslan zum 1:3-Endstand nichts mehr ändern.

Landesliga Bremen 14.04.2018

Was auch an der guten Arbeit von Neu-Coach Dominique Bonanni lag, der seine erste Herren-Mannschaft betreute. Zur Galerie
Was auch an der guten Arbeit von Neu-Coach Dominique Bonanni lag, der seine erste Herren-Mannschaft betreute. © Mats Vogt
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt