08. Februar 2018 / 17:16 Uhr

SG Adenstedt: Fürs Aufstiegs-Ziel früher von der Party

SG Adenstedt: Fürs Aufstiegs-Ziel früher von der Party

Sönke Rathje
Patrick Wagner (grün) hat von den Akteuren der SG Adenstedt die meisten Spielminuten in der Hinrunde absolviert.
Patrick Wagner (grün) hat von den Akteuren der SG Adenstedt die meisten Spielminuten in der Hinrunde absolviert. © Ralf Büchler
Anzeige

Diesmal soll dem Herbstmeister der 1. Kreisklasse um Trainer Frank Leitermann das gelingen, was ihm in 2017 knapp verwehrt blieb – der Aufstieg in die Kreisliga. Im PAZ-Wintercheck erklärt der Coach, dass er deshalb noch mehr Disziplin von seinem Team fordert, und die Spieler „vielleicht doch mal früher von einer Feier zurückkommen“.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der abgelaufenen Saison scheiterte der damalige Aufsteiger SG Adenstedt nur hauchdünn am direkten Durchmarsch in die Fußball-Kreisliga. Doch dieses Jahr soll dem Herbstmeister der 1. Kreisklasse um Trainer Frank Leitermann das gelingen, was ihm in 2017 verwehrt blieb. Für Trainer Leitermann wäre der Aufstieg – wie er im PAZ-Wintercheck erläutert – „der Idealfall“.

Meine Bilanz der Hinrunde: „Natürlich bin ich zufrieden mit unserer Platzierung, aber man darf nicht vergessen, dass einige Konkurrenten weniger Spiele absolviert haben als wir. Dennoch war es bisher eine gute Serie mit der Herbstmeisterschaft, der PAZ-Cup-Qualifikation und unseren Ergebnissen gegen die Bezirksligisten Lafferde und Vechelde im Gemeinde- und Härke-Pokal. Da haben wir gezeigt, dass wir auch mit den Peiner Top-Mannschaften mithalten können. Hervorzuheben ist auch, dass wir im Vergleich zum Vorjahr von gravierenden Verletzungen verschont geblieben sind und mehr Punkte geholt haben als zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison.“

Mein Spieler der Hinrunde: „Auch wenn ich viele gute Spieler habe, so hat es unser Kapitän Patrick Wagner doch verdient, herausgehoben zu werden. Trotz seines jungen Alters von 23 Jahren übernimmt er auf und neben dem Platz Verantwortung. Ich kann mich jederzeit auf ihn verlassen. Er hat auch mit Abstand die meisten Spielminuten auf der Uhr und bringt immer seine Leistung.“

*Mein Pechvogel der Hinrunde: *„Wie gesagt, sind wir von großen Verletzungen zum Glück verschont geblieben, daher waren die größten Pechvögel die beiden Elfmeterschützen, die beim Härke-Pokal-Spiel den Arminia-Keeper nicht bezwingen konnten.“

Meine Enttäuschung der Hinrunde: „Enttäuschung wäre zu viel gesagt, aber es ist schade, dass ich nicht zweimal mit demselben Kader auflaufen konnte. In der Hinrunde, habe ich 27 verschiedene Spieler eingesetzt. Aber auch die beiden 0:3-Niederlagen gegen Marathon und unseren Aufstiegskonkurrenten Wedtlenstedt waren enttäuschend sowie unsere 1:5-Heimpleite im Kreispokal gegen Bortfeld.“

*Meine Erwartungen an die Rückrunde: *„An meiner Erwartungshaltung hat sich nichts geändert: wir wollen einen Platz unter den ersten Drei – im Idealfall auch aufsteigen. Dafür erwarte ich eine hohe Trainingsbeteiligung und dass sich alle Spieler jetzt nochmal vier Monate auf Fußball konzentrieren und samstags vielleicht doch mal früher von einer Feier zurückkommen. Der Aufstiegskampf wird diese Saison extrem schwer, da viele Teams auf einem sehr guten Niveau spielen. Deshalb müssen wir auch auf dem Platz disziplinierter werden. Ein Grund, warum wir vergangene Saison nicht aufgestiegen sind, waren auch die vielen Sperren, die wir zum Beispiel wegen Meckerns erhalten haben – das müssen wir in den Griff bekommen, aber da sehe ich uns auf einem guten Weg.“

Meine persönliche Zukunft: „Die Zusammenarbeit mit der Mannschaft und dem Vorstand macht mir sehr viel Spaß, deshalb haben wir uns im Dezember darauf verständigt, unsere Zusammenarbeit bis 2019 fortzusetzen – darauf freue ich mich sehr.“

Zugänge: Es wird noch ein Defensiv-Allrounder gesucht.

Abgänge:Mit Alexander Cox wechselt ein vielseitiger Defensivspieler nach Wolfenbüttel.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt