10. September 2018 / 17:08 Uhr

SG Bergen/Putbus feiert ersten Saisonsieg

SG Bergen/Putbus feiert ersten Saisonsieg

Niklas Kunkel/Tony Henke
Kai Zötsche erzielte beide Treffer für die SG VfL Bergen II/SV Putbus und war damit der Matchwinner beim ersten Sieg der SG.
Kai Zötsche erzielte beide Treffer für die SG VfL Bergen II/SV Putbus und war damit der Matchwinner beim ersten Sieg der SG. © Bernd Tesch
Anzeige

Kreisoberliga-Kicker setzen sich im Heimspiel mit 2:0 gegen den TSV Wustrow durch. Sassnitz von der Tabellenspitze verdrängt

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bergen. Am dritten Spieltag in der Kreisoberliga hat es für die Spielgemeinschaft vom VfL Bergen II und dem SV Putbus zum ersten Sieg gereicht. Die Insulaner setzten sich im Heimspiel gegen den TSV Wustrow mit 2:0 durch.

Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Kai Zötsche die SG nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff in Führung. Nur fünf Minuten später erzielte Zötsche per Strafstoß sein zweites Tor und sorgte damit für den verdienten 2:0-Endstand.

Der bisherige Tabellenführer aus Sassnitz hat seine Spitzenposition trotz eines Punktgewinns eingebüßt. Die Hafenstädter zeigten im Spiel gegen Richtenberg II Moral und kamen nach einem frühen 0:2- Rückstand zurück, ließen sich auch nach einem Platzverweis gegen Tim Essner (39.Minute) nicht aus der Ruhe bringen und erkämpften am Sonnabend ein verdientes 2:2.

Mehr zum Kreis Vorpommern-Rügen

Die Partie gegen die Reserve aus Richtenberg begann mit einer Schweigeminute für die langjährige Empor-Unterstützerin „Traudi“. Bereits nach sechs Minuten verarbeitete Abubacarr Barrow einen weiten Ball hinter die Sassnitzer Defensive und lupfte zum 1:0 für die Gäste. Nur ein paar Minuten später kopierte Richtenberg die Spielsituation: Langer Ball, Abschluss, Tor (12.). Diesmal hatte Stefan Solle die passende Antwort parat – 1:2 (14.). Die weiteren Bemühungen der Hausherren bekamen kurz vor der Halbzeit einen Dämpfer. Abseits des Spielgeschehens ließ sich Torjäger Tim Essner zu einem Scharmützel mit einen Richtenberger hinreißen. Der Schiedsrichterassistent hielt Rücksprache mit dem Unparteiischen und der verwies Essner daraufhin des Feldes. Der Gäste-Spieler kam mit einer Verwarnung davon.

Dennoch konnte Empor die Begegnung weiterhin offen halten und durch diszipliniertes Verteidigen einen weiteren Treffer der Gäste verhindern. Nach gut einer Stunde belohnte sich die SG für einen couragierten Auftritt. Aus halbrechter Position holte sich Stefan Solle den Ball, zog in die Mitte und versenkte das Leder mit einem strammen Schuss im oberen Toreck. „Heute haben alle auf dem Feld Moral bewiesen und gezeigt das sie an den Erfolg glauben", lobte Trainer Christian Hagemeister.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt