01. November 2018 / 09:13 Uhr

SG Dölzschen sorgt für Überraschung im Sparkassenpokal

SG Dölzschen sorgt für Überraschung im Sparkassenpokal

j-j
Bevor Jonathan Berg den Endstand für den Dresdner SC herstellen konnte, musste er zunächst Löbtaus Robert Hornuff zur Seite schieben.
Bevor Jonathan Berg den Endstand für den Dresdner SC herstellen konnte, musste er zunächst Löbtaus Robert Hornuff zur Seite schieben. © Steffen Manig
Anzeige

Alexander Gutsmann und Sebastian Dallhammer treffen im Duell mit dem Favoriten aus Loschwitz für die Dölzschener. Auch der Dresdner SC und Zschachwitz stehen im Viertelfinale.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. Die SG Dölzschen hat bei den drei am Reformationstag ausgetragenen Achtelfinalspielen im Sparkassenpokal für die kleine Überraschung gesorgt. Die Fußballelf aus dem Tabellenmittelfeld der Stadtliga A bezwang Stadtoberligist SV Loschwitz mit 3:1. Alexander Gutsmann traf für die Hausherren doppelt (6./59.). Nach Florian Hornigs Anschlusstor (66.) sorgte Sebastian Dallhammer für die Entscheidung (88.). „Der Erfolg tut uns sehr gut. In der Stadtliga A läuft es ja momentan nicht so toll. Wir hätten gegen Loschwitz schon zur Pause deutlicher führen müssen. Nun hoffen wir auf den Dresdner SC als nächsten Gegner. Da kommen viele Zuschauer mit“, sagte Dölzschens Trainer Tino Garnat.

Der in der Stadtoberliga noch ungeschlagene DSC setzte sich bei der SpVgg Löbtau ebenfalls mit 3:1 durch. Julius Wetzel brachte die Gäste früh in Führung (3.), Guido Lippert glich vor der Pause aus (42.). In Hälfte zwei sorgten Erik Wutschke (67.) und Jonathan Berg (90.) für klare Fronten. Die gab es im Duell zwischen Blau-Weiß Zschachwitz und dem Post SV Dresden erst in der Verlängerung. Steffen Voigts Führung (29.) egalisierte Namensvetter Marco Voigt von der Post (49.). Erst in Abschnitt zwei der zusätzlichen Spielzeit stellten Tino Wecker (106.), erneut Steffen Voigt (112.) und Tom Winter (120.) auf 4:1 für die blau-weißen Gastgeber.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt