10. Januar 2019 / 14:33 Uhr

SG Dynamo Schwerin schnappt sich Talent Fabian Franke

SG Dynamo Schwerin schnappt sich Talent Fabian Franke

Johannes Weber
Fabian Franke (l.) will bei der SG Dynamo Schwerin für Furore sorgen.
Fabian Franke (l.) will bei der SG Dynamo Schwerin für Furore sorgen. © SG Dynamo Schwerin
Anzeige

Die Landeshauptstädter rüsten im Winter weiter auf. Der 18-Jährige ist der vierte Zugang für das zweite Halbjahr.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der Fußball-Landesliga West hat die SG Dynamo Schwerin ihren vierten Winterzugang vorgestellt. Nach Filip Krejci (SG Aufbau Boizenburg), Phillip Häusler (FC Mecklenburg Schwerin II) und John Nebel (zuletzt Schweriner SC A-Junioren) wechselt nun auch Fabian Franke zum Traditionsklub. Der 18-Jährige kommt von der U 19 des FC Mecklenburg Schwerin.

Den jungen Außenverteidiger haben die Dynamos seit Sommer 2017 auf dem Radar. Er kam vor eineinhalb Jahren von den B-Junioren des VfB Lübeck nach Schwerin und machte die Vorbereitung bei der SGD mit. Da der Teenager vom Landesfußballverband keine Sonderspielgenehmigung bekam, entschied er sich für eine Leihe zu den A-Junioren des FC Mecklenburg. Beim Stadtrivalen wirkte Franke in der Hinrunde auch in zwei Partien der zweiten FCM-Männermannschaft mit.

Mehr aus dem Kreis Schwerin-Nordwestmecklenburg

„Ich glaube Fabian wird sich sehr schnell integrieren. Er ist sehr ehrgeizig und wissbegierig. Mein Ziel ist es, aus ihm einen kompletten Fußballer zu machen", sagt Dynamo-Trainer Maik Aumann. Er will mit der Verpflichtung von Franke den Weg fortsetzen, junge und hungrige Schweriner Talente in sein Team einzubauen.

Das sind die bisher wichtigsten Winter-Transfers in Mecklenburg-Vorpommern auf Landesebene (keine Garantie auf Vollständigkeit):

Sein Namensvetter spielt beim Greifswalder FC. In diesem Sommer rückte Max Kruse aus dem eigenen Nachwuchs in den Männerbereich auf. Ein Einsatz blieb ihm in dieser Saison jedoch noch verwehrt. Zur Galerie
Sein Namensvetter spielt beim Greifswalder FC. In diesem Sommer rückte Max Kruse aus dem eigenen Nachwuchs in den Männerbereich auf. Ein Einsatz blieb ihm in dieser Saison jedoch noch verwehrt. ©
Anzeige

Unterdessen verabschiedeten die Dynamos auch drei Spieler. Daniel Baumann beendet seine aktive Laufbahn, zudem verlässt Daniel Scheel nach Meinungsverschiedenheiten in der ersten Halbserie mit Coach Maik Aumann die Schweriner mit unbekanntem Ziel. Eine Auszeit nimmt sich indes Youngster Tim-Ole Arnheim wegen gesundheitlichen Gründen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt