06. November 2017 / 18:29 Uhr

SG Karlsburg/Züssow: Drei Tore und eine Vorlage von Bischoff

SG Karlsburg/Züssow: Drei Tore und eine Vorlage von Bischoff

Andreas Bruger/Johannes Weber
Die TSV-Spieler Tobias Schollmaier (l.) und Tom Rönsch können SG-Goalgetter Marcus Bischoff (M.) nicht stoppen.
Die TSV-Spieler Tobias Schollmaier (l.) und Tom Rönsch können SG-Goalgetter Marcus Bischoff (M.) nicht stoppen. © Ronald Krumbholz
Anzeige

Der Stürmer von Karlsburg/Züssow avanciert beim 4:1 gegen den TSV Graal-Müritz zum Matchwinner.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Züssow/Greifswald. In der Fußball- Landesliga scheint die Spielgemeinschaft Karlsburg/Züssow in der Erfolgsspur zurück zu sein. Beim 4:1-Sieg über Graal-Müritz überzeugte die Hübner-Elf auch spielerisch. Sie hat damit dem Tabellenzweiten Graal-Müritz die erste Saisonniederlage beigebracht.

SG Karlsburg/Züssow – TSV Graal- Müritz 4:1 (2:0). In einem hochklassigen Spiel der Kicker der Gastgeber überzeugte zusätzlich noch ein Mann: Marcus Bischoff. Der Torjäger des Vereins war der Matchwinner. Er schoss drei Tore selbst und gab eine Vorlage. Damit stehen für ihn jetzt sieben Saisontreffer zu Buche (Platz 6 in der Liga). „Ohne die Mannschaft geht es natürlich nicht“, sagt Bischoff. „Das war ein starker Auftitt von uns. Graal-Müritz kam zwar besser rein, aber wir haben durch gutes Konterspiel unsere Chancen vor der Pause konsequent genutzt. Aufgrund der guten zweiten Hälfte haben wir dann auch verdient gewonnen. Ich bin stolz auf die Mannschaft und deren Leistung.“

Natürlich freute sich auch SG-Coach Edwin Hübner: „Das war klasse. Mit Kampf, Spiel und Leidenschaft haben wir einen starken Gegner bezwungen.“ Den besseren Start hatte Graal-Müritz. Die Mannschaft demonstrierte in der Anfangsphase, warum sie bisher noch ungeschlagen war.

Bildergalerie zum Spiel: SG Karlsburg/Züssow - TSV Graal-Müritz

Zur Galerie
Anzeige

Gegen den lauffreudigen und kombinationssicheren Gegner kam die heimelf zunächst nicht ins Spiel. So gab es die ersten Chancen auch nur für die Gäste – den ersten Jubel gab es jedoch auf Karlsburger Seite. Bischoff legte das 1:0 vor und drängte mehrmals nach vorn, wo er schließlich selbst erfolgreich war. Mit Erfolg: Mit einem Traumschuss aus 25 Metern gelang ihm das 2:0. TSV-Spielertrainer Tim Hermann sagte zu den beiden Gegentreffern: „Wir hatten gut begonnen, aber uns zu viele Ballverluste erlaubt. Dadurch wurden heftig ausgekontert."

Graal-Müritz wehrte sich und verkürzte noch vor der Pause auf 1:2. Die Gäste drängten fortan auf den Ausgleich. Das bot der SG entsprechende Räume zum Kontern. Mit einem Doppelpack sorgte Bischoff dann Mitte der zweiten Halbzeit für die Vorentscheidung.

„Trotz der Niederlage kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen“, meinte Hermann. Er lobte die Qualität des Gegners: „Karlsburg/Züssow hat eine gute Truppe.“

SG: Prieß – Ron Oberländer, Troge, Stachowiak, Rico Oberländer – Brandenburg, Eichelkraut; Raik Oberländer (84. Wotzlaw), Löwe (76. Wussow), Schuldt – Bischoff (80. Henkel).
Tore: 1:0 Schuldt (35.), 2:0 Bischoff (40.). 2:1 Höger (49.), 3:1, 4:1 Bischoff (67./69.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt