29. Oktober 2017 / 19:44 Uhr

SG Liekwegen-Sülbeck schiebt sich auf den dritten Tabellenplatz in der 1.Kreisklasse

SG Liekwegen-Sülbeck schiebt sich auf den dritten Tabellenplatz in der 1.Kreisklasse

Claus-Dieter Luchs
Die SG Liekwegen-Sülbeck (gelbes Trikot) setzt sich verdient mit 4:2 bei der Reserve des SC Rinteln durch.
Die SG Liekwegen-Sülbeck (gelbe Trikots) rücken in der 1. Kreisklasse auf den dritten Tabellenplatz vor. © Archiv
Anzeige

SG Rodenberg gewinnt beim TuS Jahn Lindhorst

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Durch einen 3:1-Erfolg über den Tabellenvorletzten TuSG Wiedensahl haben sich die Fußballer der SG Liekwegen-Sülbeck in der 1. Kreisklasse auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben.

MTV Rehren A/R II – TSV Algesdorf II 0:3

Eine Halbzeit lang leistete sich der stark ersatzgeschwächte Gastgeber einen kollektiven Tiefschlaf und lag bereits nach vier Minuten durch Erik-Alexander Hoffmann, der nach einen Abwehrfehler aus kurzer Distanz das Leder in die Maschen schoss, mit 0:1 zurück. Per Kopfball nach einer Ecke baute Steven Schubert die Gästeführung auf 2:0 aus (16.). In der 34. Minute startete Schubert einen Alleingang fast von der Mittellinie. Er umspielte Torwart Gilbert Zander und schob den Ball zum 3:0 über die Linie.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der MTV, dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben. Gegen eine fast nur noch auf Konterangriffe eingestellten Gast erspielte sich die Rehrener Reserve bis zum Abpfiff keine einzige zwingende Tormöglichkeit.

SG Liekwegen-Sülbeck – TuSG Wiedensahl 3:1

Druckvoll begann die SG die Begegnung. Sie schnürte die TuSG in deren Hälfte ein und ging durch Marek Lewerenz (8.) früh mit 1:0 in Führung. Nach dem 2:0 durch Jasper von der Brelie (15.) verhinderte nur der starke Wiedensahler Torwart Carsten Tretschert einen höheren Gästerückstand bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel übernahm die TuSG die Initiative und wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. Bei dem Versuch, einen Rückpass von Lukas Kramer aus der Gefahrenzone zu schlagen, rutschte Torwart Raphael Kraus auf dem glitschigen Rasen aus. Alexander Schmidt nahm das Geschenk an und schoss das Leder zum Anschlusstreffer in die Maschen (60.). In der 85. Minute segelte der von Benjamin Giesker als Flanke geschlagene Ball über Tretschert hinweg zum 3:1-Endstand ins Netz.

TuS Jahn Lindhorst - SG Rodenberg 3:5

Gegen einen zweikampfstarken Gast lief beim TuS nur wenig zusammen. Per Foulelfmeter brachte Patrick Holz (20.) den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Mit einem Sonntagsschuss fast von der Strafraumgrenze in den Winkel war Stephan Steep zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (38.). Nach einer Flanke von Kevin Westerkowsky brachte Holz den TuS per Kopfball erneut in Führung, doch nur zwei Minuten später erzielte Lukas Merkert aus dem Gewühl im Strafraum heraus den 2:2-Pausenstand.

Drei Minuten nach dem Seitenwechsel brachte Marius Watzlawek die SG erstmals in Führung. Nach einem Freistoß von Armin Wloch war Steffen Salla per Kopfball zum 3:3-Ausgleich erfolgreich (55.). Jonas Ludewig nutzte in der 65. Minute eine Unachtsamkeit in der Lindhorster Abwehr zum 4:3. Fünf Minuten vor dem Abpfiff schloss Merkert einen Konterangriff mit dem Treffer zum 5:3-Endstand ab.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt