IMG_SP_SV_Kirchbarkau.jp_2_1_E9I77UU Trainer Hakan Yagci unterlag mit der SG Kühren beim TSV Lehnsahn. © Lühn
IMG_SP_SV_Kirchbarkau.jp_2_1_E9I77UU

SG Sarau/Bosau bleibt ohne Punktverlust

TSV Gremersdorf kassiert die erste Saisonniederlage - die SG Kühren verliert in der Schlussminute

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Teams aus Ostholstein dominieren das Geschehen in der Kreisliga Plön/Ost. Die SG Sarau/Bosau fertigte den TSV Lütjenburg mit 5:0 ab und übernahm die Tabellenführung, da Spitzenreiter TSV Gremersdorf mit dem 0:1 gegen den TSV Neustadt die erste Saisonniederlage kassierte.

Nicht viel zu holen gab es dagegen für die Plöner Teams. Allein dem ASV Dersau gelang ein Sieg. Im Kreisderby gegen die aufstrebende Probsteier SG schaffte der ASV in einem intensiven und leidenschaftlichen Spiel einen verdienten 3:2-Sieg. „Wir haben stabil gestanden und hatten die größeren Spielanteile und besseren Chancen. Unser Auftritt war stark“, lobte ASV-Trainer Matthias Falk sein Team, das leicht höher hätte gewinnen können.

Auch dem Aufsteiger FT Preetz gelang ein Punktgewinn. Allerdings in letzter Sekunde. Gegen den Oldenburger SV II verwandelte Phillip Trapp in der Nachspielzeit einen Strafstoß zum 3:3. „Es war eine gerechte Punkteteilung in einem schwachen Spiel. Nur wenige Pässe kamen an und beide Abwehrreihen hatten große Probleme“, war FT-Trainer Florian Dräger mit dem Teilerfolg zufrieden.

Tapfer gekämpft hat die SG Kühren, die sich am Ende doch dem TSV Lensahn geschlagen geben musste. Dabei verspielte die SG in den letzten acht Minuten eine 2:1-Führung. „Lensahn war klar besser. Wir haben uns mit allem gewehrt, was wir hatten. Am Ende fehlte das Glück. Aber das Ergebnis geht schon in Ordnung“, erwies sich SG-Trainer Hakan Yagci als fairer Verlierer.

Leblos hingegen war der Auftritt von Fortuna Bösdorf beim 1:2 im Heimspiel gegen den SC Kaköhl. „Wir haben wie eine tote Maus gespielt. Ein Punkt war drin, aber nicht verdient. Kaköhl war bissig, wir nicht“, meinte Bösdorfs Trainer Ismet Nac, der bereits sein zweites Tor erzielte. „Ich kann nicht alles machen“, so Nac, der nach einem Foul einen Strafstoß zugesprochen bekam, diesen aber nicht treten wollte. Dennis Mielke schoss über das Tor.

Die Partie des TSV Selent gegen die BCG Altenkrempe wurde auf den 13. September verlegt.

Region/Kiel Kreisliga Kreis Ostholstein (Herren) SV Fortuna Bösdorf SG Kühren

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige