Eutiner Mannschaft schwört sich im Kino auf Saisonendspurt ein. Die Mannschaft um Coach "Meckie" Brunner stimmt sich im Kino auf die letzten Saisonspiele ein © Kevin Wölk
Eutiner Mannschaft schwört sich im Kino auf Saisonendspurt ein.

SH-Liga: Eutin 08 stimmt sich mit Kinofilm auf Kreisderby gegen Oldenburg ein

Der Dokumentarfilm "Die Mannschaft" soll die Eutiner auf den Saison-Endspurt einstimmen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

SH-Liga-Primus Eutin 08 ließ es nach dem glanzlosen 3:1 beim Aufsteiger Concordia Schönkirchen (die LN berichteten) ruhiger angehen. Heute liefen Kapitän Sönke Meyer & Co. erst am Waldeck aus, ehe es mit einigen anderen 08-Teams ins Eutiner kommunale Kino „Binchen“ geht. Dort sieht man sich gemeinsam den Dokumentarfilm „Die Mannschaft“ über die Fußball-WM 2014 in Brasilien an, als die Deutsche Nationalmannschaft den Titel holte (siehe Foto - erste Reihe mit Rave, Voß, Hübner und Irmler (v.l.); zweite Reihe mit Bohnsack, Stahl, Meyer und Witt (v.l.); dahinter u.a. Bork und Kaps).

„Mit dem Film wollen wir uns auf die restlichen elf Saisonspiele einstimmen und Geschlossenheit demonstrieren“, erklärte Trainer „Mecki“ Brunner. Auch seine Elf hat Großes vor. So soll in diesem Jahr der Aufstieg in die Regionalliga Nord gelingen. Morgen will der Klub den Lizenzierungsantrag an den NFV-Verband in Bremen schicken, so Macher Arend Knoop. Auf dem Weg in die vierte Liga scheinen die Rosenstädter nicht aufzuhalten zu sein. In Schönkirchen feierten sie den dritten Sieg in Folge in 2017. Wobei dem 08-Coach nicht unbemerkt blieb, „dass der eine oder andere Spieler von uns müde wirkte.“ Bis zum kommenden Sonntag sollen die Akkus aber wieder aufgeladen werden. Dann gastiert der Oldenburger SV zum mit Spannung erwarteten Kreisderby am Waldeck (14 Uhr). Knoop rechnet mit bis zu 600 Zuschauern. „Ich hoffe, dass unsere Leistung wieder besser wird“, so „Mecki“ Brunner.

Am Sonntag treffen die Gebrüder Brunner im Derby zwischen Eutin 08 und dem Oldenburger SV aufeinander © Felix König

Sein Bruder und Oldenburger Coach Andreas Brunner sagt: „Wir haben beim haushohen Favoriten nichts zu verlieren.“ Beim vermeldeten 0:2 seiner Elf beim Heider SV setzte er mit Niclas Schoth und Jonas Kock zwei Spieler der U23 ein. Besonders Kapitän Björn Wölk dürfte nach abgelaufener Rotsperre (zwei Spiele) auf einen Einsatz im Derby brennen. Bennet Dumke, Trainersohn Lars Brunner und Torwarttrainer Marcel „Hasi“ Heisler haben unterdessen für ein weiteres Jahr bis Juni 2018 am Schauenburger Platz zugesagt.

Region/Lübeck Kreis Ostholstein Eutin 08 Oldenburger SV Eutin 08 (Herren) Oldenburger SV (Herren) Schleswig-Holstein-Liga (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige