Rafael Czichos von Holstein Kiel hebt den SHFV-Pokal in die Höhe Rafael Czichos von Holstein Kiel hebt den SHFV-Pokal in die Höhe © Uwe Paesler
Rafael Czichos von Holstein Kiel hebt den SHFV-Pokal in die Höhe

SHFV-Pokal: Holstein Kiel gewinnt gegen Eichede

Urlaubsreife Störche feiern 13. Triumph im Landespokal: Holstein Kiel bezwingt SV Eichede im Finale mit 4:2 – Auslosung erste DFB-Pokalhauptrunde am 11. Juni 2017.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der künftige Fußball-Zweitligist Holstein Kiel setzt seine Erfolgsserie fort. Das  erst am Ende lockere 4:2  (2:2) gegen den Regionalliga-Absteiger SV Eichede im Endspiel um den SHFV-Lotto-Pokal war am Donnerstag zum Abschluss eines grandiosen Spieljahres der sechste KSV-Pflichtspielsieg  in Folge. Und zugleich der  13. Triumph der im traditionellen Störche-Style (weiße Trikots, weiße Hosen, rote Stutzen) gekleideten Kieler in der 63-jährigen Landespokal-Geschichte.

Die „Bravehearts“ aus Stormarn feierten trotz der Niederlage vor ihren rund 400 Schlachtenbummlern unter den 2808 Zuschauern im Holsteinstadion einen großen Tag. Auch weil sie nach einem schnellen 0:2-Rückstand durch den überragenden Alexander Bieler (3.) und Kingsley Schindler (8.) Moral bewiesen hatten und nach dicken Patzern von Holstein-Kapitän Rafael Czichos und Ersatz-Rechtsverteidiger Schindler durch Evgenij Bieche (25.) sowie Mats Facklam (29.) zum unverhofften Halbzeit-Remis gekommen waren.

Zwar bestätigten die sichtbar urlaubsreifen Kieler in Durchgang zwei eines Duells mit Freundschafts-Charakter zumindest in Ansätzen ihre Rolle als turmhoher Favorit.  Niklas Hoheneder (64.) stellte mit seinem Vollspannschuss zum 3:2 die Weichen. Der Frust im Lager des wackeren und erst nach 70 Minuten körperlich abbauenden SV Eichede hielt sich allerdings in Grenzen. Und dies aus gutem Grund.

Weil sich die Profis von der Förde durch den zweiten Platz in Liga drei bereits im Vorwege für die erste DFB-Pokalhauptrunde qualifiziert hatten, darf der SVE dank des ersten Finaleinzugs seiner Vereinshistorie als zweiter Vertreter Schleswig-Holsteins ebenfalls vom großen Heimspiel-Pokal-Los auf Bundesebene (Erst- oder Zweitligist) träumen darf. Garniert ist dieser Erfolg pro Verein mit einer Garantieeinnahme aus der der zentralen TV- und Bandenvermarktung – minimal sind dies die 155.000 Euro, die im Vorjahr ausgeschüttet wurden. Die exakte Summe wird nach Abschluss der Gespräche zwischen DFL und DFB beziffert.

Die erste DFB-Pokalhauptrunde wird zwischen dem 11. und 14. August ausgespielt. Die Auslosung findet am 11. Juni im Rahmen der ARD-Sonntagssportschau (18 Uhr) im Deutschen Fußball-Museum in Dortmund statt.

Stimmen zum Spiel #KSVSVE

Holstein Kiel – SV Eichede 4:2 (2:2)

Holstein Kiel: Schipmann – Schindler (71. Spohn), Hoheneder, Czichos, Lenz – Bieler – Janzer, Siedschlag, Drexler (69. Dürholtz), Sicker – Fetsch (63. Ducksch).

SV Eichede: Barkmann – Fischer, Wachowski, Petschke, E. Monteiro – Kleine (75. Peters), Krajinovic, Maltzahn, R. Monteiro – Bieche (80. Lysiak), Facklam (86. Bojarinow).

Schiedsrichter: Viatcheslav Paltchikov (Groß Grönau) – Tore: 1:0 Bieler (3.), 2:0 Schindler (8.), 2:1 Bieche (25.), 2:2 Facklam (29.), 3:2 Hoheneder (64.), 4:2 Dürholtz (73.) – Zuschauer: 2808 – Gelbe Karten: -/-.

Region/Kiel Holstein Kiel Holstein Kiel (Herren) SV Eichede 3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige