Fabio Parduhn konnte gegen die JFV Eutin/Malente noch die beiden Tore für ein Unentschieden erzielen. Fabio Parduhn konnte gegen die JFV Eutin/Malente noch die beiden Tore für ein Unentschieden erzielen. © Felix König
Fabio Parduhn konnte gegen die JFV Eutin/Malente noch die beiden Tore für ein Unentschieden erzielen.

Siebenbäumen hat gegen Eutin/Malente zu kämpfen

Fabio Parduhn retten dem Verbandsligisten ein Unentschieden.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Mit einem schmeichelhaften 2:2 (0:1)-Unentschieden musste sich Verbandsliga-Spitzenreiter GW Siebenbäumen am Mittwochabend in einem Testspiel gegen die frech aufspielende U19 der JFV Eutin/Malente (SH-Liga) begnügen. Die Lauenburger lagen auf der Sportanlage von Lübeck 1876 durch Treffer von Tim Liepe (30.) und Finn-Luca Anders (48.) schon mit 2:0 zurück, konnten die Partie aber dank eines Doppelpacks von Stürmer und Ex-Eutiner Fabio Parduhn (63., 88.) noch ausgleichen.

„Ich bin definitiv nicht zufrieden. Es sah eher aus, dass der Gegner die Herrenmannschaft war. Wir haben die Zweikämpfe nicht angenommen und uns den Schneid abkaufen lassen. Die A-Junioren waren zudem effektiver und spritziger“, sagte Siebenbäumens Trainer Jan „Kiste“ Voigt, während der Ex-Lübecker Finn-Luca Anders (18) dem LN-Sportbuzzer erklärte: „Das war ein sehr intensives Spiel, in dem wir versucht haben, über den Kampf ins Spiel zu kommen und dann versucht haben, schnell umzuschalten. Das hat auch gut geklappt und wir konnten zwei schöne Tore herausspielen. Ärgerlich sind die zwei Standardgegentore. Letztlich ist es aber ein gutes 2:2. Unterm Strich war es eine super Trainingseinheit für uns und wir konnten aus dem Spiel einiges für die anstehende Rückrunde mitnehmen.“

GW Siebenbäumen (Herren) JFV Eutin/Malente I (A-Junioren) GW Siebenbäumen Kreis Herzogtum Lauenburg Region/Lübeck

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE