10. August 2018 / 22:27 Uhr

Sieg gegen Darmstadt! FC St. Pauli stürmt an die Zweitliga-Spitze

Sieg gegen Darmstadt! FC St. Pauli stürmt an die Zweitliga-Spitze

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Der FC St. Pauli ist vorerst Tabellenführer der 2. Bundesliga.
Der FC St. Pauli ist vorerst Tabellenführer der 2. Bundesliga. © dpa
Anzeige

Während der Hamburger SV mit einer Pleite in die 2. Bundesliga gestartet ist, könnte es für den Lokalrivalen gar nicht besser laufen: Der FC St. Pauli hat sich nach einem 2:0 gegen den SV Darmstadt 98 an die Spitze der Liga gesetzt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der FC St. Pauli hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga geschafft. Fünf Tage nach dem 2:1-Auftakterfolg beim 1. FC Magdeburg gelang den Hanseaten am Freitagabend ein verdientes 2:0 (0:0) gegen Darmstadt 98. Vor 29 140 Besuchern im - anders als angekündigt - doch nicht ganz ausverkauften Millerntor-Stadion trafen Richard Neudecker (52. Minute) und Christopher Buchtmann (85.) für die Kiezkicker, denen der erste Sieg über die Darmstädter seit dem 15. Juli 1992 gelang. Damit übernahmen die Hanseaten zumindest vorübergehend Platz eins.

Beide Teams lieferten sich von Beginn ein intensives Match. Johannes Flum (17.) für die Hausherren und Aytac Sulu (28.) für die Gäste hatten erstklassige Möglichkeiten. Nach der Pause übernahm St. Pauli immer mehr das Kommando. Neudecker per Kopf nach starker Vorarbeit von Mats Möller Daehli und Buchtmann per Abstauber nach Neudeckers Vorlage sorgten dann für die Entscheidung und Jubel im Stadion.

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Zur Galerie
Anzeige

Paderborn schlägt Regensburg

Zuvor kassierte der SSV Jahn Regensburg hat im zweiten Saisonspiel die erste Niederlage. Die Oberpfälzer unterlagen beim SC Paderborn verdient mit 0:2 (0:1). Klaus Gjasula (31. Minute) und Philipp Klement (61.) erzielten die Tore für die Ostwestfalen. Vor 9458 Zuschauern waren die Hausherren die aktivere Mannschaft. Regensburg blieb in der Offensive lange harmlos und hatte einmal Pech, als Sargis Adamyan (63.) nur den Pfosten traf. Regensburg verpasste die Chance, nach dem 2:1 gegen Ingolstadt die Maximalausbeute von sechs Zählern zu holen.

Der FC Ingolstadt kann seine ersten Saison-Heimspiele dagegen einfach nicht gewinnen. Die Schanzer kamen im Oberbayern-Franken-Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus uns setzten damit eine kuriose Sieglos-Serie fort: Dem FCI gelang im neunten Jahr nach der Stadioneröffnung zum neunten Mal kein Erfolg im Heimdebüt. Nachdem Ingolstadt gleich reihenweise große Chance vergeben hatte, erzielte Lukas Gugganig per Kopf die Führung für die Gäste (56. Minute). Thorsten Röcher sorgte mit dem Ausgleich ebenfalls nach einem Eckball vor 9861 Zuschauern immerhin für einen Punkt (71.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt