Deutsche Basketballe jubeln Was für ein Finish: Am Ende jubeln die deutschen Basketballer gegen Frankreich. © imago
Deutsche Basketballe jubeln

Sieg gegen Frankreich: Basketballer sensationell im Viertelfinale der EM

Sie lagen lange hinten, doch am Ende schafften sie die Überraschung: Die deutschen Basketballer haben Frankreich mit 84:81 (34:40) bezwungen und damit den Einzug ins Viertelfinale der EM perfekt gemacht.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Angeführt von den NBA-Profis Dennis Schröder und Daniel Theis haben die deutschen Basketballer nach einer Aufholjagd erstmals seit zehn Jahren wieder das EM-Viertelfinale erreicht. In einem Krimi bezwang das Team von Coach Chris Fleming am Samstag in Istanbul überraschend das favorisierte Frankreich mit 84:81 (34:40).

Trotz zeitweise elf Punkten Rückstand drehte die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds die Partie und trifft nun am Dienstag auf Titelverteidiger Spanien oder die Türkei. NBA-Neuling Theis war mit 22 Punkten erstmals im Turnier bester deutscher Werfer. Schröder zeigte nach schleppendem Beginn mit 21 Zählern ebenfalls eine starke Leistung.

"Jetzt können wir jeden schlagen!"

„Wir haben den Sieg, das ist alles was zählt. Die Franzosen haben gut verteidigt, aber das hält nicht immer das ganze Spiel. Wir können jeden schlagen, wenn wir alles richtig machen“, sagte Schröder. Kapitän Robin Benzing meinte: „Wir müssen uns vor niemandem verstecken, wir müssen vor niemandem Angst haben.“

Durch den Sieg erlebt Fleming mindestens eine weitere Partie als Bundestrainer - nach der EM endet sein Engagement, da er sich auf den Job als Assistent beim NBA-Club Brooklyn Nets konzentriert. Zuletzt stand die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds mit Dirk Nowitzki 2007 in einem EM-Viertelfinale.

NBA-Star Schröder dreht in der zweiten Halbzeit auf

Schröder hatte ausgerechnet im ersten K.o.-Spiel zunächst den unauffälligsten Auftritt seiner EM. Nachdem der Aufbauspieler der Atlanta Hawks mit 23,6 Zählern zweitbester Punktesammler der kompletten Vorrunde war, fehlte auch dem Anführer lange das nötige Fortune. Nach insgesamt sieben Fehlversuchen aus dem Feld erzielte Schröder erst zwei Minuten vor der Pause mit Freiwürfen seine ersten Punkte des Spiels. In der zweiten Halbzeit drehte der 23-Jährige dann auf - und bewahrte in der Schlussminute die Nerven von der Linie.

Glückwünsche gab es via Twitter schon aus der Basketball Bundesliga. "Was ist das für ein geiles Team!!! Starke Leistung!", gratulierten der FC Bayern, und auch die Baskets Bamberg fanden es "klasse".

sportmix Basketballer Basketball-EM

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige