Lovro Sindik (2. v.l.) bejubelt mit seinen Babelsberger Teamkollegen den 2:1-Siegtreffer in Bautzen. © Torsten Zettl

Sindik dreht mit Doppelpack die Partie

Regionalliga: Babelsbergs kroatischer Mittelfeldspieler trumpft beim 2:1 in Bautzen auf

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Bautzen. Die Regionalliga-Fußballer des SV Babelsberg feierten am zweiten Spieltag der Saison 2016/17 am Sonntag den ersten Erfolg. Zum Mann des Tages beim 2:1 (1:1)-Auswärtssieg des Teams von Trainer Cem Efe beim FSV Budissa Bautzen avancierte mit zwei Treffern (44., 81.) Mittelfeldmotor Lovro Sindik. „Wir haben viele Chancen liegen gelassen und geraten dann durch ein unglückliches Tor in Rückstand“, erklärte Sindik, für den es im dritten Jahr beim SV Babelsberg 03 der erste Doppelpack war. „Wir wussten, dass wir hier gewinnen müssen – egal wie. Das ist uns zum Glück gelungen. Es war ein verdienter Erfolg für die Mannschaft und ich freue mich natürlich getroffen zu haben“, bilanzierte der 24-jährige Kroate.

Babelsberg im 4-1-4-1

Die Babelsberger, die von Trainer Cem Efe  in einem 4-1-4-1-System aufgestellt wurden, starteten schwungvoll in die Begegnung und erarbeiteten sich durch Manuel Hoffmann (1.) und Andis Shala (8., 14.) die ersten guten Chancen der Partie vor 750 Zuschauern im Bautzener Stadion Müllerwiese. „Da kannst du eigentlich schon 3:0 führen“, berichtete Efe. Nach der von Nulldrei klar dominierten Anfangsviertelstunde kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel, gestalteten das Geschehen ein wenig ausgeglichener  und strahlten vor allem nach Standards von Jiri Sisler Torgefahr aus. Kurz vor der Pause dann die Führung für Budissa. Paul Milde fand mit einem langen Ball aus dem Halbfeld den Kopf von Maik Salewski, der Nulldrei-Keeper Marvin Gladrow mit einer Bogenlampe überwand (42.). „Da liegst du auf einmal hinten und weißt überhaupt nicht warum“, meinte Efe mit Blick auf den Bautzener Treffer. Die Gäste zeigten sich vom Rückstand aber keineswegs geschockt und schlugen noch vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Stefan Prager zurück. Linksverteidiger Ugurtan Cepni flankte das Spielgerät auf Sindik, der mit rechts aus rund zehn Metern zum Ausgleich traf (44.).
Nach dem Seitenwechsel sah Cem Efe dann eine „ausgeglichenere Partie“.

* Im fünften Anlauf der erste Erfolg gegen Bautzen*

Matthias Steinborn per Kopf (50., 69.) verpasste die Führung für seine Farben. Als vieles auf ein Remis hindeutete, brachte Sindik die Babelsberger mit seinem zweiten Treffer des Tages dann doch noch auf die Siegerstraße. Nach einer Flanke von Kapitän Philip Saalbach war Sindik am kurzen Pfosten zur Stelle und köpfte zum 2:1-Endstand ein (81.). „Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft“, resümierte Cem Efe.  Seinem Team gelang damit im fünften Anlauf der erste Erfolg gegen Bautzen, der aus Sicht des Coaches auch komplett verdient war. „Wir haben weite Teile des Spiels komplett beherrscht, den Ball sehr gut laufen lassen und uns viele Chancen erarbeitet. Das Auftreten insgesamt war sehr positiv – alle haben gut mitgezogen.“ Spielmacher Bilal Cubukcu, der sich erst kurz vor Saisonbeginn zu einem Verbleib beim SV Babelsberg 03 entschied, stand erstmals wieder in der Startelf und zeigte seinen Wert für die Mannschaft. „Natürlich muss er noch ein bisschen an seiner Fitness arbeiten, aber seine Kreativität und Ruhe am Ball steht uns gut zu Gesicht“, unterstrich sein Trainer. Ursprünglich wollte der Linksfuß  zum türkischen Drittligisten Bucaspor wechseln. Dies scheiterte allerdings aufgrund eines Transferverbots für den Club.

Mittwoch gegen Neugersdorf

Bereits am Mittwoch (19 Uhr) steht für die Filmstädter das nächste Punktspiel auf dem Programm. Dann empfängt man im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion den FC Oberlausitz Neugersdorf. Dieses Duell gab es erst vor dreieinhalb Monaten. Damals gingen die Neugersdorfer um Trainer Vragel da Silva schnell mit 2:0 in Führung und entführten beim 2:2 am Ende einen Punkt aus Potsdam.

SV Babelsberg 03 Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Region/Brandenburg SV Babelsberg 03 (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige