07. Oktober 2018 / 22:26 Uhr

Nachmittag zum Vergessen: Slapstick-Tor leitet Niederlage des OSV in Bavenstedt ein

Nachmittag zum Vergessen: Slapstick-Tor leitet Niederlage des OSV in Bavenstedt ein

Mark Bode
Torwart Maximilian Kemmesies vom OSV Hannover spielt den Ball.
Schießt Mitspieler Sydney Bazonzila zum 0:1 ab: OSV-Torhüter Maximilian Kemmesies. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Lange Zeit hat der OSV Hannover das Landesligaspiel gegen den SV Bavenstedt auf Augenhöhe gestalten können. Und doch steht am Ende eine 0:4-Niederlage. Eingeleitet wurde die Pleite mit einem Eigentor von Sydney Bazonzila, der dafür wenig konnte.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Lange hat der OSV Hannover das Spiel der Landesliga gegen den SV Bavenstedt offen gestalten können, am Ende ging es allerdings mit 0:4 deutlich aus. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe“, sagte Nicolas Manke, der stellvertretende Vorsitzende des OSV.

Kemmesies schießt Bazonzila ab

Maximilian Kemmesies, der Torhüter der Bothfelder, schoss bei einem Klärungsversuch dem Mitspieler Sydney Bazonzila den Ball aus kurzer Distanz an den Kopf, von dort prallte die Kugel in das eigene Netz (60.). „Das war sehr unglücklich“, sagte Manke.

Mehr Berichte aus der Region

Bazonzila stand auch vor dem zweiten Gegentor im Mittelpunkt. Er hielt einen Gegner am Trikot – der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter und zeigte dem Abwehrspieler Rot. „Die Doppelbestrafung war zu hart“, fand Manke. Marcel Schrader verwandelte (72.).

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Landesliga Hannover (Stand: 07.12.2018)

15 Tore Zur Galerie
15 Tore ©
Anzeige

Damit war das Spiel entschieden, der OSV hatte offensiv zu wenig Durchschlagskraft und fing sich in der Schlussphase noch zwei Gegentore (85., 89.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt