10. Juli 2018 / 18:33 Uhr

So bereitet sich Neuruppin auf den Besuch von Hertha BSC vor

So bereitet sich Neuruppin auf den Besuch von Hertha BSC vor

Marius Böttcher
Auch internationale Fußballgrößen wie der FC Sevilla gaben sich in Neuruppin bereits die Ehre. Gegen die Herthaner, die im Resort Mark Brandenburg untergebracht sind, gewannen die Andalusier 2014 ein Testspiel.
Auch internationale Fußballgrößen wie der FC Sevilla gaben sich in Neuruppin bereits die Ehre. Gegen die Herthaner, die im Resort Mark Brandenburg untergebracht sind, gewannen die Andalusier 2014 ein Testspiel. © Brandhorst, Geisler
Anzeige

Am Donnerstag bestreitet der heimische Brandenburgligist ein Testspiel gegen das Team von Trainer Pal Dardai.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die neue Geschäftsstelle des MSV Neuruppin in der Bilderbogenpassage hat aktuell viel Zulauf. Viele freuen sich auf ein weiteres Highlight in der Fontanestadt, auf einen weiteren Höhepunkt im Volksparkstadion. Am Donnerstag (18.30 Uhr) trifft der heimische Brandenburgliga-Vertreter auf Bundesligist Hertha BSC. Ein Name, der in der Region zieht.

„Wir haben schon über 600 Tickets verkauft, die Haupttribüne ist bereits voll“, erklärt Geschäftsstellenleiter Tino Rölz, der gemeinsam mit vielen Helfern ein großes Fußballfest auf die Beine stellen will. Neben der ohnehin geöffneten Vereinsgaststätte sorgen zwei weitere Bierwagen und Getränkestände für ausreichend Verpflegung. „Wir haben uns gut gewappnet. Eine Security-Firma kümmert sich um die Sicherheit, zusätzlich stellen wir vom Verein noch weitere Ordner zur Verfügung“, erklärt Rölz, der von einer vierstelligen Zuschauerzahl ausgeht: „Kurzentschlossene werden sich erst an der Abendkasse Tickets holen. 1500 Zuschauer wären toll, wir sind gespannt.“ Ab 17 Uhr sind die Kassen geöffnet, ein frühzeitiges Kommen wird empfohlen.

In Bildern: RSV Eintracht - Hertha BSC 0:7 (0:5).


Zur Galerie
Anzeige

Grund für den freundschaftlichen Testkick ist das gleichzeitig beginnende Trainingslager des Hauptstadtclubs. Täglich wird Hertha-Coach Pal Dardai seine Schützlinge zum Training im Volksparkstadion bitten. Somit lag der Fokus der MSV-Verantwortlichen im Vorfeld nicht nur auf dem kommenden Donnerstag, sondern auch auf den Tage danach. „Der Rasen ist in einem tollen Zustand. Wir haben das Grün auf die von Hertha geforderte Schnitthöhe von drei Zentimetern gebracht“, erklärt Tino Rölz.

Auch medial sorgen die Berliner, die mit einem geballten Staff-Team nach Neuruppin kommen, für Aufsehen. „Die bringen allein schon mehrere Pressevertreter mit und haben sogar einen eigenen Kameramann für ihren Youtube-Channel. Am Spieltag selbst wird es außerdem einen Merchandising-Hänger geben“, weiß Rölz.

Die Trikots von Hertha BSC seit 2000


Zur Galerie

Nicht nur beim MSV hat man sich bestens präpariert, auch in der Unterkunft dürften sich Champions-League-Sieger Salomon Kalou oder U21-Europameister Davie Selke sehr wohl fühlen. Im Resort Mark Brandenburg campierten bereits der mehrfache Europa-League-Sieger FC Sevilla (Spanien) und der SV Werder Bremen. Gewisse Anforderungen hat der Hauptstadtclub an seine Unterkunft, diese halten sich laut Marketing-Leiterin Laura Stönner jedoch in Grenzen: „Das Wichtigste waren tatsächlich die Eistonnen, in der die Spieler nach den Trainingseinheiten regenerieren.“ Darum musste sich das Hotel aber glücklicherweise nicht mehr kümmern: „Wir haben schon welche. Die Mannschaften, die in der Vergangenheit hier waren, nutzten diese bereits auch.“

Zwar bringen die Blau-Weißen einen eigenen Koch mit, dieser wird aber nicht pausenlos die Hotelküche belegen. „Nein, nein. Eine gemeinsame Abstimmung der Köche fand im Vorhinein statt. Wir besorgen die Zutaten und machen auch das Essen. Aber klar, es wurde geregelt, was die Spieler bekommen dürfen und was nicht“, verrät Stönner, die betont: „Bislang war der Kontakt zu den Hertha-Verantwortlichen ganz entspannt. Sie haben auch nicht alle Zimmer gebucht, sondern werden sich das Hotel mit anderen Gästen teilen.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt