WKB_0853 Sicherte mit seinen beiden Treffern den Sieg: Mörsen-Scharrendorfs Bastian Bösking (links). © Janina Rahn
WKB_0853

Später Doppelschlag bringt den Sieg für Mörsen

Fußball-Kreisligist schlägt den TV Neuenkirchen mit 3:2

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Angelegenheit war schon längst entschieden gewesen, spätestens vor einer Woche waren die letzten Hoffnungen verpufft. Und doch werden sie mit ein bisschen Wehmut auf die Abschlusstabelle schauen, die Fußballer des Kreisligisten SV Mörsen-Scharrendorf. Denn es fehlte nicht viel und das Team hätte den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. Genauer gesagt war es eine einwöchige Schwächephase mit Niederlagen gegen den FC Sulingen und TuS Kirchdorf. Ein Erfolg nur gegen die Kirchdorfer damals und es wäre mehr herausgesprungen als Platz drei, denMörsen mit einem 3:2 (1:1) beim TV Neuenkirchen untermauerte. Es war ein verdienter Erfolg in einem ordentlichen Fußball-Spiel, den Bastian Bösking mit einem späten und einem weiteren sehr späten Tor sicherte. „Bei denTemperaturen von 28 Grad war das gut anzuschauen“, meinte Mörsens Spartenleiter Andreas Siegmann, der über das (erneut) verfehlte Saisonziel schon längst nicht mehr hadern mochte. Tatsächlich hatte es für Mörsen in der Vergangenheit schon deutlich bitterere Nicht-Aufstiege am letzten Spieltag gegeben. Beide Mannschaften hatten beim letzten Auftritt noch einmal gezeigt, dass sie das Spiel gewinnen wollten – von Sommerfußball auf dem kleinen Platz keine Spur. „Den Jungs war der Wille anzumerken“, freute sich Siegmann und meinte sowohl die Zeit vor als auch nach dem Anpfiff. Mörsen dokumentierte das auch mit deutlich mehr Torchancen als der Gastgeber. Allerdings war der SVMS in der Defensive auch nicht immer sattelfest. „Wir schienen bei Kontern überfordert“, so Siegmann.

Tatsächlich kam noch hinzu, dass einige Ballverluste im Aufbau in die Kategorie „zu leichtfertig“ fielen. Der TVN war nicht chancenlos. Dennoch fiel nach Siegmanns Ansicht das 1:0 aus dem Nichts. Jonas Finke lupfte nach einer Unaufmerksamkeit in Mörsens Abwehr den Ball über Keeper Nikolai Koch ins Tor (16.). Der Ausgleich folgte bald. Mirsad Stubbla schoss und Dirk Landwehr war im Nachsetzen zur Stelle – 1:1 (22.). „Wir haben dann mit aller Macht auf die Führung gedrängt“, so Siegmann. Die fiel allerdings erst nach der Pause und dann auch noch für Neuenkirchen. Ein langer Ball an denSechzehner reichte erneut und es stand 2:1 durch Timo Lües (49.). Christian Horstmann und Christoph Harms erspielten sich weitere Möglichkeiten, trafen aber nicht. Harms, noch A-Junior, holte sich dennoch ein Extra-Lob ab. „Er hat etliche Bälle geholt und Angriffe eingeleitet“, so Siegmann. Einen Handelfmeter und damit sein 20. Saisontor vergab Andrè Sommerfeld (63.). Dafür legte der Top-Scorer für Bastian Bösking auf, der zum 2:2 ausglich (73.). Bösking markierte auch das 2:3, als er nach abgewehrter Ecke aus 23 Metern „mit aller Kraft“ (Siegmann) schoss und traf (88.).

Region/Bremen Bezirk Hannover Kreisliga Kreis Diepholz (Herren) TV Neuenkirchen-SV Mörsen-Scharrendorf (27/05/2017 18:00) TV Neuenkirchen (Herren) SV Mörsen-Scharrendorf (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige