30. August 2018 / 12:34 Uhr

Spätes Gegentor und Platzverweis: Bitteres Remis für SC Lohnde 96

Spätes Gegentor und Platzverweis: Bitteres Remis für SC Lohnde 96

Nicola Wehrbein
96-Akteur Peer Temmler und Jonas Frenzel haben den Ball im Visier.
96-Akteur Peer Temmler und Jonas Frenzel haben den Ball im Visier. © Christian Hanke
Anzeige

Nach einem weitgehend überzeugenden Auftritt gegen den Mellendorfer TV verspielte der SC Lohnde 96 in der Schlussphase den Sieg. Zu allem Überfluss kassierte der Kreisligist neben dem späten 1:1 (0:0)-Ausgleich noch einen Platzverweis.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Erst in der 88. Minute hat der Aufsteiger den Mellendorfer Ausgleichstreffer durch Jonas Frenzel hinnehmen müssen. Zu allem Überfluss flog Alexander Köhn drei Minuten später mit Gelb-Rot runter. Ein unrühmliches Ende einer guten Lohnder Vorstellung. 

„Dafür, dass uns acht Stammkräfte gefehlt haben, war das Bombe, echt grandios“, schwärmte Heimcoach Thomas Manthey. Weit weniger zufrieden äußerte sich MTV-Trainer Matthias Henning: „Wir hatten keinen guten Tag erwischt, das kommt vor; mehr als der eine Zähler war heute nicht drin.“

Bilder vom Kreisligaspiel Lohnder SC 96 - Mellendorfer TV

Zur Galerie
Anzeige
Aktuell in Hannover

​Mellendorf hat sich "den Schneid abkaufen lassen"

Die sehr kampfstark und taktisch diszipliniert agierenden Gastgeber machten dem Liga-Primus das Leben schwer. „Wir haben uns den Schneid abkaufen lassen“, formulierte Henning, dessen Elf sich redlich mühte, aber keinen richtigen Spielfluss reinkriegte. Auch, weil die Platzherren keinem Zweikampf aus dem Wege gingen – deutliches Indiz sind acht gelben Karten und einmal Gelb-Rot. 

Der herausragende Darius Edgar Enache schoss den Liga-Neuling in Front (47.). „Der Junge hat danach gestrahlt, als hätte er die WM gewonnen“, schilderte Manthey. Der Vorsprung hielt bis kurz vor Schluss - Jonas Frenzel schloss einen schnellen Spielzug mit dem 1:1 ab (88.).

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Zur Galerie

„Wir hätten viel öfter schnell und einfach spielen müssen, statt so kompliziert“, sagte Henning. „Nach dem 1:0 haben wir es versäumt, nachzulegen“, erklärte Manthey. „Dann fängt man sich in letzter Konsequenz eben den Ausgleich. Aber die Punkteteilung geht in Ordnung.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt