Symbolbild © Christian Modla

Spielabbruch bei Eintracht Leipzig-Süd gegen Silesia Görlitz wegen schwerer Verletzung

Frauen-Landesliga: Eintracht-Stürmerin Stephanie Winkler auf dem Weg der Genesung.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Am vergangenen Sonntag konnte das Spiel der Frauen-Landesliga zwischen Eintracht Süd und Silesia Görlitz nicht zu Ende gespielt werden. Beim Stand von 0:1 war Eintracht-Torjägerin Stephanie Winkler schwer verletzt worden. Bei dem Versuch, mit dem Kopf an den Ball zu kommen, wurde sie von einer Gegenspielerin mit zu hohem Bein heftig am Kopf getroffen, wodurch ihr Augenlid aufplatzte und sie sich zudem eine Augenhöhlenprellung zuzog. Das Spiel musste unterbrochen und Winkler im Krankenhaus dann sogar genäht werden. Am Auge direkt trug sie keine Verletzung davon.

Als die Partie hätte fortgesetzt werden können, war es schon zu dunkel. „Ich denke, es wird eine Wiederholung geben, denn es war ja erst gut eine Stunde gespielt“, mutmaßt Eintracht-Trainer Fabian Berger. Entscheiden muss über Wertung oder Neuansetzung des Spiels das Sportgericht des Sächsischen Fußball-Verbandes.

Stephanie Winkler konnte unterdessen schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Zwar ist ihr Auge noch blau unterlaufen, doch bleibende Schäden wird sie nicht davontragen.

Region/Leipzig Kreis Leipzig Frauen Landesliga Sachsen SV Eintracht Leipzig-Süd SV Eintracht Leipzig-Süd (Frauen) FC Silesia Görlitz FC Silesia Görlitz (Frauen)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige