12. September 2018 / 13:48 Uhr

Spielabbruch in der 2. Kreisklasse

Spielabbruch in der 2. Kreisklasse

Jan-Philipp Brömsen
Beim Spiel SC Hainberg III und Sparta II kam es zu einem Spielabbruch.
Beim Spiel SC Hainberg III und Sparta II kam es zu einem Spielabbruch. © Imago
Anzeige

In der 2. Kreisklasse Mitte hat es zwischen dem SC Hainberg III und Sparta Göttingen II einen Spielabbruch gegeben. Nach 80 Minuten brach Schiedsrichter Stefan Mildner die Partie ab. Es kam zu verbalen Auseinandersetzungen und einigen Handgreiflichkeiten zwischen beiden Teams.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

„Ich bedauere es sehr, dass es zu diesem Abbruch gekommen ist“, sagte Sparta-Vorsitzende Patrick Humke, der insbesondere darauf hinwies, dass dieser Abbruch nicht nur der zweiten Herren von Sparta angelastet werden kann. „Ich finde es schade, dass wir wieder sofort vorverurteilt werden – die gefallenen rassistischen Äußerungen gegenüber unseren Spielern werden gar nicht erwähnt“, so Humke. Der Vorsitzende sah eher ein schwaches Bild des Schiedsrichters, der die Äußerungen nicht geahndet haben soll. „Kein gutes Bild für den Verband“, ergänzt Humke.

SC Hainberg III seit Jahren fair

Hainbergs Trainer Bastian Zitscher war urlaubsbedingt beim Spiel seiner Mannschaft nicht anwesend. „Wir waren in den vergangenen 15 Jahren, die ich diese Mannschaft mittlerweile trainiere, mehrfach eine und sogar die fairste Mannschaft im ganzen Kreis“, sagte Zitscher zu den Vorwürfen der rassistischen Beleidigungen. „Es gibt nie Platzverweise. Wir sind alle Mitte 30 und kicken „just for fun.“

Das Sportgericht wird sich der Sache annehmen und eine Entscheidung fällen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt