23. April 2018 / 22:03 Uhr

Malchower SV entscheidet Schlagabtausch für sich

Malchower SV entscheidet Schlagabtausch für sich

Johannes Weber
Malchows Djibril N'Diaye nimmt den Ball an.
Djibril N'Diaye traf für den Malchower SV beim 5:3 gegen Hertha Zehlendorf doppelt. © Johannes Weber
Anzeige

Oberligist gewinnt mit 5:3 beim FC Hertha 03 Zehlendorf.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach zuletzt drei Spielen ohne Erfolg hat der Malchower SV wieder einen Sieg eingefahren. In einem Torfestival setzten sich die Inselstädter mit 5:3 (1:2) beim Tabellenvierten FC Hertha 03 Zehlendorf (48 Punkte) durch. Matchwinner auf Seiten des MSV war Djibril N'Diaye, der zwei Treffer erzielte.

"Dieter", wie der Spitzenname von N'Diaye lautet, war es auch, der die Gäste nach 17 Minuten in Führung gebracht hatte. Die Berliner schüttelten sich kurz und drehten mit einem Doppelschlag durch Niclas Warwel und Sebastian Huke das Ergebnis - 2:1. Noch vor der Pause wären die Malchower fast zum Ausgleich gekommen. Doch MSV-Stürmer Tobias Täge, der zuletzt oft vom Pech in einigen Offensivaktionen verfolgt war, traf nur den Querbalken.

Besser machte es nach dem Seitenwechsel Teamkollege Saheed Mustapha, der per Kopfball nach einer Freistoßflanke das 2:2 markierte. Zehlendorfs Antwort ließ mit der erneuten Führung durch Panagiotis Vassiliadis in der 61. Minute nicht lange auf sich. Die Partie war mittlerweile ein offener Schlagabtausch, in dem die Malchower viel Moral bewiesen. Gordon Grotkopp (64.) brachte die MSV-Kicker mit seinem Tor zum 3:3 wieder zurück ins Spiel.

Mehr zum Malchower SV

In den Schlussminuten entschieden die Malchower die Partie dann noch zu ihren Gunsten. Erst Täge (78.) und in der dritten Minute der Nachspielzeit N'Diaye machten mit ihren Treffern den achten Saisonsieg der Mecklenburger perfekt. Durch den Erfolg kletterte der MSV (jetzt 28 Punkte) in der Tabelle auf Rang elf, hat aktuell drei Punkte Vorsprung auf den ersten möglichen Abstiegsrang. Am kommenden Sonnabend (15 Uhr) gastiert mit dem Charlottenburger FC (13. Platz/25 Punkte) ein direkter Konkurrent im Malchower Waldstadion.

Malchower SV: Kornfeld - Grabow (71. Rodriguez), Schameitke, Mustapha, Fentzahn - Schumski, Grotkopp (82. Eusterfeldhaus), Quaschning (46. Lagiewczyk), Billep - Täge, N'Diaye.
Tore: 0:1 N'Diaye (17.), 1:1 Warwel (21.), 2:1 Huke (24.), 2:2 Mustapha (57.), 3:2 Vassilliadis (61.), 3:3 Grotkopp (64.), 3:4 Täge (78.), 3:5 N'Diaye (90. +3).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt