27. Juli 2017 / 20:30 Uhr

Hannover 96 verliert gegen Kayserispor – Spielunterbrechung wegen 96-Fan

Hannover 96 verliert gegen Kayserispor – Spielunterbrechung wegen 96-Fan

Dirk Tietenberg
Twitter-Profil
Anzeige

Hannover 96 hat das zweite Testspiel des Tages verloren. Nach dem 4:2 Erfolg gegen Lekhwiya am Nachmittag folge am Abend ein 2:4 gegen den türkischen Erstligisten Kayserispor. Ein 96-Fan sorgte für eine Spielunterbrechung.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Den Härtetest des Tages verlor 96 mit 2:4 am Abend vor 350 Zuschauern in Velden gegen Kayserispor. Der 15. der türkischen Liga war stärker und hartnäckiger als die Kataris am Nachmittag. Weiterer Härtefall: Die Partie wurde für vier Minuten unterbrochen (ab 26. Minute), weil ein 96-Fan die türkische Bank mit Erdogan-Sprüchen, Beschimpfungen provoziert hatte. Polizisten hatten auch einen Hitlergruß bei dem Fan gesehen.

Während 96 auf dem „Heimplatz“ dem Ball nachjagte, verfolgten vier Veldener Polizisten den Fan im Waldstück mit einem Spürhund und packten ihn auch. Der Fan musste zur 200 Meter entfernten Wache. „Von Festnahme kann man erstmal nicht sprechen, aber es gibt ein klärendes Gespräch“, erklärte ein Beamter. 96-Co-Trainer Volkan Bulut half mit, die Kayseri-Bank zu beruhigen.

96-Mediensprecher Christian Bönig erklärte nach Abpfiff: "Wir verurteilen das aufs Schärfste und haben kein Verständnis für das Verhalten dieser einzelnen Person. Wir distanzieren uns mit aller Vehemenz." Der Fan gehört nicht zur Ultra-Gruppierung, die Gruppe distanzierte sich ebenfalls von dem Fan.

Zur Galerie
Anzeige

Das Spiel allein wäre packend genug gewesen. Ein Doppelpatzer am Doppelspieltag begann in der zweiten Minute bei Julian Korb. „Korbi“ hatte sich wie durch ein Wunder am Dienstag in Wolfsberg nicht schlimm am Knie verletzt und spielte wieder. Er passte zu kurz auf Philipp Tschauner zurück, der Torwart kam raus, klärte in der Not ebenfalls zu kurz und die Kettenreaktion nahm ihren Lauf: Felipe grätschte Ball und Gegner weg, Geoffry Bia schlenzte den aus 30 Metern über Tschauner ins Tor. Der Keeper machte den Fehler mehrfach mit Klasse-Paraden im Eins-gegen-Eins (erst Umut Bulut, dann Deniz Türüc) wieder gut.

Nach vorne funktionierte 96 flüssiger. Felix Klaus hämmerte den Ball zum 1:1 unter die Latte nach starkem Zweikampfsieg und genauer Vorlage von Niclas Füllkrug (18.). Der Torjäger legte nach dem schönsten Spielzug des Tages nach. Über Korb lief der Ball zu Sebastian Maier, der Goldfuß streichelte den Ball zu Felix Klaus, die Goldlocke flankte auf Goldköpfchen Füllkrug – 2:1 (34.).

Kayseri brachte spät den früheren Weltstar Asamoah Gyan (63.). Gyan verwandelte den Elfer zum 2:2 (82.), verursacht hatte ihn Anton mit einem Foul. Gyan köptfe auch das 3:2 (86.), Welliton nach Felipe-Fehler das 4:2 (90.). Pluspunkte sammelten Klaus und Füllkrug. Das dickste Minus verdiente sich der unbeherrschte Fan.

Zitat André Breitenreiter nach seiner ersten Niederlage mit Hannover 96: "Die erste Niederlage, aber mir haben die Tests gegen starke Gegner gut gefallen. Am Ende waren wir verständlichereise müde."

Aufstellung Hannover 96: Tschauner – Korb, Anton, Felipe, Ostrzolek – Fossum, Schwegler – Klaus, Maier (71. Emghames), Karaman – Füllkrug.

Tore: 0:1 Bia (2.), 1:1 Klaus (18.), 2:1 Füllkrug (34.), 2:2 Gyan (82. Foulelfmeter), 2:3 Gyan (86.), 2:4 Welliton (90.).

Der Liveticker zum Nachlesen:

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt