12. März 2018 / 16:29 Uhr

Parkentiner Neuzugang trifft dreimal

Parkentiner Neuzugang trifft dreimal

Johannes Weber
Andrei Alexandrescu (l.) dribbelt dem Satower Manuel Bulmann davon.
Andrei Alexandrescu (l.) dribbelt dem Satower Manuel Bulmann davon. © Johannes Weber
Anzeige

Andrei Alexandrescu schießt sein Team zum 4:1 gegen SSV Satow.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Lambrechtshagen. Einen Einstand nach Maß hat Stürmer Andrei Alexandrescu am Freitag gefeiert. In seinem ersten Pflichtspiel für Fußball-Kreisoberligist SV Parkentin erzielte der Winterzugang beim 4:1 (1:1) über den SSV Satow einen Dreierpack. Trainer Christoph Wagner freute sich für seinen „Neuen“, um den er sich länger als ein Jahr bemüht hatte, ehe er ihn nach Parkentin locken konnte. Wagner: „Das ist für Andrei optimal gelaufen. Er wurde vom Team gut in Szene gesetzt.“

Auf dem Kunstrasenplatz in Lambrechtshagen brauchten die gastgebenden Parkentiner in der Anfangsphase einen Weckruf, um in Fahrt zu kommen. Nachdem der Satower Thoralf Bendin zunächst das Aluminium getroffen hatte, erzielte Mitspieler Thomas Bässler per direktem Freistoß die SSV-Führung (10. Minute). „Das Gegentor hat mein Team motiviert, sich noch einmal zu steigern“, meinte Christoph Wagner, dessen Elf mit zunehmender Spieldauer immer mehr die Kontrolle übernahm. Durch die drei Treffer von Alexandrescu (14., 59., 67.) und das Tor von Christian Seering drehten die Parkentiner das Ergebnis.

Fotos vom Kreisoberliga-Spiel des SV Parkentin gegen den SSV Satow!

Reiko Schulz (r.) im Duell um den Balls mit Satows Nico Oemler. Zur Galerie
Reiko Schulz (r.) im Duell um den Balls mit Satows Nico Oemler. ©
Anzeige

„Gerade in der zweiten Hälfte war richtig Zug in unserem Spiel“, sagte Wagner. Er war mit der Leistung im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause mehr als zufrieden. „Ein guter Start für uns, so kann es weitergehen.“ In der Tabelle verbesserte sich der SV Parkentin (23 Punkte) auf Rang fünf. Der SSV Satow (24) rutschte auf Platz vier ab.

Mehr zum SV Parkentin

Unterdessen kam Spitzenreiter LSG Elmenhorst (33) überraschend nur zu einem 1:1 (1:1) vor heimischer Kulisse gegen Schlusslicht ESV Lok Rostock (10). Benjamin Nast hatte den ESV in der 18 Minute in Führung gebracht, Tom Pohanka gelang für die Gastgeber noch vor der Pause der Ausgleich.

Weitere Ergebnisse:
SG Fiko Rostock – FSV Kühlungsborn II 0:4
Doberaner FC II – TSG Neubukow 2:0
SV Grün-Weiß Jürgenshagen - FC Rostock United 4:2
Rostocker FC II - UFC Arminia Rostock 1:1

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt