Axel Rietentiet trat sein Cheftrainer-Amt zum 1. Juli dieses Jahres beim Rostocker FC an. Der 48-Jährige brachte mit Jörg Hahnel, Maximilian Rausch, Niklas Tille und Anton Müller vier Spieler von seiner vorherigen Station FC Schönberg zum RFC. RFC-Coach Axel Rietentiet liegt ein Angebot vor, kommende Saison den FC Hansa Rostock II zu trainieren. © Tommy Bastian
Axel Rietentiet trat sein Cheftrainer-Amt zum 1. Juli dieses Jahres beim Rostocker FC an. Der 48-Jährige brachte mit Jörg Hahnel, Maximilian Rausch, Niklas Tille und Anton Müller vier Spieler von seiner vorherigen Station FC Schönberg zum RFC.

Rostocker FC muss erste Rückrunden-Niederlage hinnehmen

Verbandsligist verliert beim TSV Bützow mit 1:2 / Coach Rietentiet hat beim RFC um seine Freigabe gebeten.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Rostock. Erste Rückrundenniederlage für Fußball-Verbandsligist Rostocker FC: Die Ostseestädter unterlagen am Sonnabend trotz des Führungstreffers von Felix Patzenhauer (32.) mit 1:2 (1:0) beim TSV Bützow. Die RFC-Kicker (46 Punkte) fielen in der Tabelle auf den vierten Platz zurück. Der Rückstand zu Spitzenreiter Güstrower SC (54) vergrößerte sich auf acht Zähler.

Rostocks Trainer Axel Rietentiet haderte mit dem Auftritt seiner Elf im zweiten Spielabschnitt. „Mit dem ersten Durchgang war ich sehr zufrieden. Allerdings haben wir nach dem Seitenwechsel erschreckend schwach gespielt. Bützow wollte den Sieg etwas mehr“, resümierte der 48-Jährige.

Nach dem Treffer von Patzenhauer hätte Niklas Tille das 2:0 für die Gäste nachlegen müssen, vergab jedoch eine Großchance. Im zweiten Abschnitt machte Bützow das Spiel, erst Danny Koop (57.) per Kopfballtreffer und später Marcel Papenhagen (73.) drehten mit ihren Toren das Ergebnis. "Aus meiner Sicht hätten wir in der Nachspielzeit noch einen Elfmeter bekommen können. Ein Unentschieden wäre dann aber glücklich gewesen", so Rietentiet.

Mehr zur Verbandsliga

Abseits des Platzes hat der Coach beim RFC um seine Freigabe gebeten. Rietentiet liegt ein Angebot des FC Hansa vor, die zweite Mannschaft zur kommenden Spielzeit zu übernehmen. Der Inhaber der Trainer-A-Lizenz hat beim RFC allerdings noch einen bis zum Sommer 2020 laufenden Vertrag. Rietentiet beklagte in der Vergangenheit mehrfach fehlende Professionalität und Leistungsbereitschaft beim Rostocker Sechstligisten.

Aktuell versuchen der Übungsleiter und der Rostocker FC eine Lösung zu finden. RFC-Vorstandsmitglied Georg Richter bestätigte, dass der Traditionsklub den FC Hansa kontaktiert hat. „Wir befinden uns in Gesprächen. Es gibt noch keinen neuen Stand“, sagte der 30-Jährige und stellt klar: „Solange Axel bei uns Vertrag hat, bleibt er auch unser Trainer.“

Rostocker FC: Jö. Hahnel – Mosch, Rosenkranz, Person, Tille – Patzenhauer – Rahmig, Pett, Rausch, Richter – Nehls (84. Tzschoppe).
Tore: 0:1 Patzenhauer (32.), 1:1 Koop (57.), 2:1 Papenhagen (73.).
Schiedsrichter: Marco Semrau (Neustadt-Glewe).
Zuschauer: 82.

Region/Mecklenburg Vorpommern Rostocker FC (Herren) TSV Bützow 1952 (Herren) Rostocker FC Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern Kreis Warnow TSV Bützow 1952

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige