Wahl zum Spieler der Woche 17/18 - 03 ©

Spieler der Woche: Diese fünf Kandidaten sind nominiert

Am vergangenen Wochenende haben Amateur-Fußballer auf den Plätzen der Region Gifhorn/Wolfsburg wieder alles gegeben. Einige von ihnen sind für den Titel "Spieler der Woche" prädestiniert. Wir haben gefragt und ihr habt nominiert. Zehn Vorschläge sind bei uns eingegangen. Fünf davon stehen zur Wahl. Euer Voting entscheidet.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das Voting:

Wir stellen Euch die Kandidaten im einzelnen vor:

Chris Weikert (SV Sandkamp II)

Beim 2:1-Erfolg der Sandkamp-Reserve gegen den SV Reislingen Neuhaus III in der 2. Kreisklasse war Weikert glänzend aufgelegt. „Ein Tor erzielt und einen Elfmeter rausgeholt“, erklärte Bastian Blume auf der Sportbuzzer-Facebook-Seite, und Daniel Woll ergänzte: „Damit hat er ein Tor und eine Vorlage für den 2:1-Sieg beigetragen.“ Den Elfer verwandelte Teamkollege Michael Kern zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung.

Roland Conen (ESV Wolfsburg)

Im Kreisliga-Duell mit dem TSV Heiligendorf holten sich die Eisenbahner mit einem 2:1-Erfolg drei Punkte, und Conen steuerte das sehenswerte 2:0 bei – und zwar als Innenverteidiger: Aus 25 Metern trat Conen zum Freistoß an und versenkte das Leder im Winkel des Heiligendorfer Tores. „Er war der beste Mann auf dem Platz, und räumte fast alles ab“, freute sich ESV-Co-Trainer Willi Schell über den Defensiv-Mann.

David Zimmermann (TSV Wolfsburg)

Tore gab es beim Auswärtsspiel der Wolfsburger beim SV Nordsteimke reichlich, und Zimmermann räumte beim 5:3-Triumph richtig ab: Innerhalb von 19 Minuten gelangen ihm gleich drei Treffer. „David war mit seinem lupenreinen Hattrick der beste Mann auf dem Platz. Er pushte in seinem ersten Kreisligaspiel dazu noch seine Mannschaft und war auch stark in der Defensivbewegung“, so TSV-Trainer Steve Grünwald.

Christopher Gorki (SSV Velstove)

Zum Saisonauftakt gab es für den SSV in der 1. Kreisklasse gleich drei Punkte gegen Rot-Weiß Wolfsburg – auch dank sehenswerten Einsatzes von Gorki: Er hatte „uns mit zwei unvergleichlichen Soloeinlagen den ersten Sieg im ersten Punktspiel gesichert“, freute sich Fabio Grillo nach dem 2:1 über den Doppeltorschützen. „Einmal hat er sogar fünf Spieler ausgespielt und stehengelassen – Man of the Match!“

Marouen Ammari (Sport Union Wolfsburg)

Auch für Sport Union gab es zum Saisonstart drei Zähler, beim SV Reislingen-Neuhaus II gewann das Team mit 2:1. Dass die Gastgeber nicht öfter trafen, lag auch an Ammari. „Er hat eine herausragende Defensivleistung vollbracht und außerdem eine Vorlage gegeben“, lobte Teamkollege Malek Balti. „Seine Laufleistung lag bei etwa 15 Kilometern, und er hat defensiv alles weggeräumt, was es zu retten gibt.“

Region/Wolfsburg-Gifhorn Kreis Gifhorn Kreis Wolfsburg SV Sandkamp II (Herren) ESV Wolfsburg (Herren) TSV Wolfsburg (Herren) SSV Velstove (Herren) Sport Union Wolfsburg (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige