02. Januar 2019 / 12:05 Uhr

"Spielertausch" zwischen Hagen/Uthlede und dem TB Uphusen

"Spielertausch" zwischen Hagen/Uthlede und dem TB Uphusen

Thomas Müller
a194296931i0014_max1024x
Hagens Lars Janssen (grün) wechselt von Hagen nach Uphusen. © Janina Rahn
Anzeige

Während sich die Hagener die Dienste von Torwart Tjark Mertha sichern, wechseln Verteidiger Lars Janssen an den Arenkamp

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dieser Doppelwechsel kommt sozusagen wie ein Ringtausch unter zwei Fußball-Oberligisten daher: Während Torhüter Tjark Mertha vom TB Uphusen zum neuntplatzierten FC Hagen/Uthlede kommt, hat sich der Tabellenzehnte von dort einen neuen Innenverteidiger geangelt: Lars Janssen.

Torhüter Tjark Mertha war erst im Sommer an den Arenkamp im Achimer Westen gewechselt. Allerdings kam Mertha in der Elf von Fabrizio Muzzicato nicht zum Zuge. „Tjark verlässt uns, weil er in Hagen mehr Spielpraxis sammeln will“, sagt Florian Warmer, Sportlicher Leiter des TBU. „Mit der Verpflichtung von Tjark Mertha verjüngt der FC nicht nur seinen Kader, sondern verstärkt ihn auch für eine kräftezehrende Rückrunde in der Oberliga“, teilte Hagens Schriftwart Julian Berndt mit. Der FC habe damit auf einen möglichen Ausfall von Stammkeeper Yannick Becker reagiert, bei dem eine Schambeinentzündung diagnostiziert worden ist.

a194296931i0009_max1024x
Tjark Mertha (mi) wechselte erst im Sommer nach Uphusen. © FR
Anzeige

Tjark Mertha stand in der Saison 2017/18 im Tor des Bremen-Ligisten ESC Geestemünde, in den 30 Ligaspielen kam er 26-mal zum Einsatz und bestach durch gute Leistungen. In der vergangenen Sommerpause wechselte Mertha an den Arenkamp, wo er in der bisherigen Spielzeit jedoch nur zu einem Einsatz kam. Seine fußballerische Jugend verbrachte Tjark Mertha in den Nachwuchsbereichen des JFV Bremerhaven, FC Oberneuland und JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen. Bereits in seinem ersten Jahr im Herrenspielbetrieb (Saison 2016/17) kam er beim Heeslinger SC zu 18 Oberligaeinsätzen.

Hinsichtlich des anderen Wechsels hatten die Uphuser, im Abwehrzentrum ohnehin dünn besetzt, Handlungsbedarf in Sachen Abwehrspieler gesehen. Denn im letzten Spiel des Jahres beim MTV Gifhorn musste Leistungsträger Frithjof Rathjen schon in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden, später stellte sich heraus, dass sich der Innenverteidiger das Kreuzband angerissen hat. Für Florian Warmer ist der 20-jährige Janssen eine Bereicherung: „Er ist groß gewachsen und kopfballstark. Er hat uns im Probetraining überzeugt. Er soll mit unseren anderen Innenverteidigern um einen Stammplatz kämpfen.“

Mehr zum Lüneburger Amateurfußball
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt