Spielt hier bald Holstein Kiel? Wohl ein Albtraum für jeden VfBer... Spielt hier bald Holstein Kiel? Wohl ein Albtraum für jeden VfBer... © Ulrich Findeisen
Spielt hier bald Holstein Kiel? Wohl ein Albtraum für jeden VfBer...

Spielt Holstein bald auf der Lohmühle?

Bei Aufstieg: Kiel muss Stadion umbauen – Lübeck als Ausweichort – Plan B: Stadion-Neubau für 25.000 Fans

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Mit dem Flugzeug heben Kiels Holstein-Kicker am Samstag gen Zweite Liga ab. Mit einem Sieg bei der SG Sonnenhof Großaspach können die „Störche“ am vorletzten Spieltag den Aufstieg perfekt machen – die Rückkehr in die 2. Bundesliga nach 36 Jahren. Kiel feiert – und gespielt wird künftig auf der Lübecker Lohmühle.

Ein Treppenwitz? Die Spielwiese des VfB als Holstein-Heimstadion? Unmöglich? Nein, eine Alternative. Denn das Kieler Stadion genügt den Zweitliga-Ansprüchen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) nicht. Ein Um- und Ausbau muss her. Komme es nicht zu einer schnellen Lösung, müsse Kiel zunächst ans Millerntor oder auf die Lohmühle ausweichen, erklärte Holstein-Aufsichtsrat Gerhard Lütje gegenüber den „Kieler Nachrichten“.

Pläne liegen bereits in seiner Schublade. Um von der DFL die Lizenz zu erhalten, soll das Stadion binnen eines Jahres um- und ausgebaut werden. Die Kapazität soll von 10000 auf 15000 Zuschauer erhöht, die Flutlichtanlage nachgerüstet, der Medienbereich erweitert und die Umkleidekabine ausgebaut werden. Kosten: rund 10 Millionen Euro. Dazu kommt noch der Bau eines 1800-Plätze-Parkhauses auf zwei neben dem Stadion liegenden Sportplätzen.

Lütjes Plan B: ein neues Stadion. Für 25000 Zuschauer. Kosten: 50 Millionen Euro. Bis 2023 könnte es fertig werden. Und wer soll das bezahlen? Lütje sieht schon die Finanzierung der ersten Ausbaustufe als „Gemeinschaftsaufgabe für Stadt und Land“. Einem Vorschlag der Kieler Grünen, dass jetzt der richtige Zeitpunkt sei, dass Holstein Kiel, der Stadt das Stadion abkaufe, zeigte Lütje die Rote Karte. Daran seien schon andere Vereine erstickt, sagte der Geschäftsführende Gesellschafter der Citti-Gruppe. Sollten Stadt und Land den großen Stadionwurf mittragen, werde sein Unternehmen als einer der großen Holstein-Sponsoren aber seinen Beitrag leisten.

Und was ist mit der Lohmühle als Ausweichort? „Das wird nicht passieren“, sagt VfB-Vorstand Florian Möller. Holstein brauche dafür das Ja des VfB als Stadioneigentümer. „Bisher hat keiner gefragt. Und auch wir müssten umbauen. Pressebereich und Kabinen genügen nicht einmal Drittliga-Kriterien. Die für die Zweite Liga kenne ich gar nicht“, sagt Möller. Ein Ausschlusskriterium ist für ihn aber das Thema Sicherheit. Holstein-Fans in Lübeck – ein Hochsicherheitsrisiko aller zwei Wochen. Möller: „Ich glaube nicht, dass es dafür das Go von den Sicherheitsbehörden gibt.“

Region/Lübeck Kreis Lübeck VfB Lübeck Holstein Kiel

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige