Ausgelassener Jubel beim Grimmener SV nach dem Derbysieg über den FC Pommern Stralsund. Ausgelassener Jubel beim Grimmener SV nach dem Derbysieg über den FC Pommern Stralsund. © Grimmener SV
Ausgelassener Jubel beim Grimmener SV nach dem Derbysieg über den FC Pommern Stralsund.

Spitzenteams siegen, Grimmener SV landet Befreiungsschlag im Derby

Güstrower SC und Greifswalder FC setzen sich auswärts durch / Neubrandenburg schießt Boizenburg ab.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das Spitzenduo der Verbandsliga ist am Sonnabend seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Tabellenführer Güstrower SC setzte sich souverän mit 5:0 (2:0) beim SV Pastow durch. Die Barlachstädter feierten damit ihren siebten Sieg im siebten Spiel. Sava Mihajlovic per Doppelpack sowie Enrico Karg, Ole Schuller und Rico Keil je einmal waren für den GSC erfolgreich.

Der Greifswalder FC (2. Platz/18 Punkte) bleibt dran an den Güstrowern dank des 4:1 (1:0)-Erfolges beim FSV Malchin. Besonders: GFC-Stürmer Velimir Jovanovic gelang gegen den Klub aus seiner Nachwuchszeit ein Doppelpack. Frank Rohde war für die Greifswalder ebenfalls doppelt zur Stelle.

Vom Freitagabend: Marco Balz rettet Gnoiener SV einen Punkt

Hinter dem Spitzenduo lauern der 1. FC Neubrandenburg (3. Platz) und der MSV Pampow (4. Platz) mit jeweils 15 Zählern. Der FCN fegte die SG Aufbau Boizenburg mit 7:0 (2:0) vom Feld. Einziger Wermutstropfen für Neubrandenburg beim Kantersieg war die Rote Karte für Nick Drzymotta in der 80. Minute wegen einer Notbremse. Auch Pampow war erfolgreich, fügte durch einen Doppelpack von Filip Krejci mit 2:0 (0:0) dem FC Förderkader René Schneider die erste Saisonniederlage zu.

Neu auf Platz fünf, gehört der Rostocker FC (14 Punkte) auch zu den Verfolgern der beiden Spitzenteams. Die Elf von Trainer Axel Rietentiet setzte sich mit 4:0 (1:0) beim SV 90 Görmin durch. Niklas Tille, Julian Hahnel, Maximilian Rausch und Alexander Rahmig hießen die Torschützen für den RFC.

Im Abstiegskampf landete der Grimmener SV den ersehnten Befreiungsschlag, siegte im Derby gegen das punktlose Schlusslicht FC Pommern Stralsund mit 3:1 (2:0). Patrick Jeschke und Kapitän Stephan Rambow per Doppelpack schossen den GSV zum ersten Saisonsieg und auf den elften Tabellenrang.

Tabelle Verbandsliga

Weitere Ergebnis:
TSV Bützow - FSV Einheit Ueckermünde 0:1.
Tor:
0:1 Celeban (20.).

MSV Pampow (Herren) FC Förderkader Rene Schneider (Herren) Rostocker FC (Herren) SV 90 Görmin (Herren) 1. FC Neubrandenburg (Herren) SG Aufbau Boizenburg (Herren) Güstrower SC 09 (Herren) SV Pastow (Herren) Greifswalder FC (Herren) FSV 1919 Malchin (Herren) Grimmener SV (Herren) FC Pommern Stralsund (Herren) Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Warnow

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige