Joachim Löw hat noch eine Baustelle in der deutschen Nationalmannschaft, schreibt Fußballchef Heiko Ostendorp. Joachim Löw hat noch eine Baustelle in der deutschen Nationalmannschaft, schreibt Fußballchef Heiko Ostendorp. © Getty/Montage
Joachim Löw hat noch eine Baustelle in der deutschen Nationalmannschaft, schreibt Fußballchef Heiko Ostendorp.

Kommentar zur Lage der Nationalmannschaft: Jogi, wir haben EIN Problem 

Deutschland möchte den WM-Titel 2018 in Russland unbedingt verteidigen. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ist auf einem guten Weg und nach dem Unentschieden gegen England seit 20 Spielen unbesiegt. Doch eine Baustelle muss der Erfolgs-Coach noch schließen, meint unser Sportbuzzer-Fußballchef Heiko Ostendorp. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

So entspannt wie man Jogi Löw in den letzten Tagen und Wochen erlebt, ist wirklich außergewöhnlich. Es wirkt so, als könnte den Bundestrainer nichts, aber auch gar nichts aus der Ruhe bringen. Lediglich wenn er über eine Sache spricht, merkt man sogar „Jogi Cool“ an, dass sie ihm ein wenig Kopfschmerzen bereitet - die linke Abwehrseite.

Rund sieben Monate vor dem WM-Start kann Löw wie wohl kein anderer Trainer auf der Welt aus einem unfassbaren Reservoir an Top-Spielern auswählen, um seinen 23er-Kader für Russland zu benennen. „Es wird einige richtig harte Entscheidungen geben“, sagte er gestern nach dem 0:0 in England. Löw will (und wird) jede Position doppelt und nahezu gleichwertig besetzt haben - nur hinten links wird daraus nichts.

Internationale Pressestimmen: Deutschland gegen England

Gegen England testete er mit Leipzigs Marcel Halstenberg einen weiteren Kandidaten, der ordentlich spielte. Ähnlich wie Herthas Marvin Plattenhardt gegen Nordirland. Top-Besetzungen sind die Beiden allerdings nicht. Und selbst wenn der bei Jogi stets gesetzte und derzeit noch verletzte Kölner Jonas Hector zurückkehrt, bleibt diese Position die Achillesferse des DFB-Teams.

Stimmen zu England gegen Deutschland - Sane: "Mich ärgert das sehr" 

Ein deutscher Außenverteidiger mit Weltklasse-Niveau ist weit und breit nicht in Sicht. Auch deshalb probierte Löw zuletzt mehrfach eine Dreierkette als Alternative aus.

Angst und bange werden muss deshalb übrigens trotzdem niemandem. Auch vor der WM 2014 rätselte Löw lange über die Besetzung des Linksverteidigers und entschied sich für Benedikt Höwedes - das Ende ist bekannt: Der Schalke spielte jede Partie souverän durch und war nach dem Titel-Gewinn eine der größten Überraschungen des Turniers.

Deutschland in der Einzelkritik: Die Noten gegen England

DFB Deutschland (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige