SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp geht mit den Kölner Fans, die sich beim FC Arsenal schwer daneben benommen haben, hart ins Gericht. SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp geht mit den Kölner Fans, die sich beim FC Arsenal schwer daneben benommen haben, hart ins Gericht. © imago/Montage
SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp geht mit den Kölner Fans, die sich beim FC Arsenal schwer daneben benommen haben, hart ins Gericht.

SPORTBUZZER-Kommentar zu Kölner Randale in London: "Der gute Ruf wird verspielt"

SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp findet, dass einige wenige Idioten wie die randalierenden Fans des 1. FC Köln im Spiel gegen den FC Arsenal das Image des deutschen Fußballs ramponieren.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die sozialen Netzwerke platzen am Donnerstagnachmittag aus allen Nähten. Videos laufen ein, in denen man Tausende Kölner Anhänger singend durch London ziehen sieht. Das Netz feiert, dabei ist bei genauer Betrachtung zu erkennen: Vor allem die Fans in den vorderen Reihen sind aggressiv, zünden immer wieder Pyrotechnik.

Hier lesen: Der 1. FC Köln äußert sich zur Schande von London - und kritisiert Arsenal!

Bei aller Euphorie über die vielen friedlichen FC-Fans ahnt man bereits, was Stunden später rund um das Emirates-Stadion passieren könnte und dann auch passiert: Die aufgeladene Stimmung kippt in Gewalt um. Was dafür genau der Auslöser war, müssen die Verantwortlichen in der Aufarbeitung natürlich so detailliert wie möglich klären.

Eindrücke zum Spiel Arsenal gegen Köln von Sportbuzzer-Reporter Hendrik Buchheister

Die Bilder und Videos sprechen allerdings eine eindeutige Sprache: Wir sehen Kölner Fans, die den Block stürmen wollen und nur gewaltsam daran gehindert werden können. Wir sehen Chaoten, die mit Absperrgittern werfen und auf Polizisten losgehen. Ja, wir sehen, wie sich Kölner Anhänger untereinander prügeln. Wir sehen im Stadion, dass Zuschauer auf Ordner einprügeln und während des Spiels Pyros zünden. Und wir hören von englischen Kollegen, dass Idioten den Hitlergruß gezeigt und auf die Sitzschalen uriniert haben sollen! Noch Fragen?

Hier lesen: Terroranschlag nach Köln-Spiel in London!

Ich habe keine mehr. Denn nach der „Schande von Prag“ haben es erneut einige Gestörte geschafft, den deutschen Fußball im Ausland zu blamieren. Es ist beschämend, welches Bild dadurch international entsteht. Lange Zeit galten unsere Fans als vorbildlich. Sie sorgten für Stimmung statt Randale. Diese Zeiten sind (leider) vorbei.

Englische Pressestimmen zu Arsenal gegen Köln

1. FC Köln (Herren) Arsenal FC (Herren) Fussball Europa League Arsenal FC-1. FC Köln (14/09/2017 21:05)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige