USER-BEITRAG Sprung ins Halbfinale verpasst © imago

Sprung ins Halbfinale verpasst

Lesumer Ü50-Fußballteam kann Engpass nicht kompensieren

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Ü50-Fußball-Mannschaft des TSV Lesum-Burgdamm hat beim DFB Ü50 Cup (inoffizielle Deutsche Meisterschaft) in Saarbrücken das Halbfinale nicht erreicht. Der norddeutsche Meister Lesum-Burgdamm musste aber neben Uwe Meyer-Porsch (Krankheitsfall in der Familie) kurzfristig auch noch auf Torjäger Uwe Sudmann (Rücken) und Uwe Harttgen (Achillessehne) verzichten.

Der Top-Goalgetter Björn Hellmann konnte schon im Vorfeld aufgrund eines Innenband-Anrisses nicht voll eingeplant werden. So sprangen mit Andre Brix und Bert Viet noch zwei Spieler ein, die mit dem Auto anreisten. „Trotzdem befand sich unser Team mit den anderen Mannschaften auf Augenhöhe. Die Leistungsdichte ist bei den Besten aus Deutschland naturgemäß sehr hoch. Die fehlende Durchschlagskraft im Angriff und die dünne Spielerdecke hat uns aber Probleme bereitet und ein Weiterkommen ins Halbfinale verhindert“, meinte der Lesumer Alex Förster.

Im Auftaktspiel erreichten die „Heidberger“ ein 2:2 gegen DJK Sternern (TSV-Torschützen Peter Viet, Torsten Magnus). Im zweiten Spiel hatten sie gegen die SG Darmstadt mit 1:4 (Ralf Ahlers) das Nachsehen. Hiernach folgte ein 0:0 gegen Hertha BSC, weil die Lesumer Thomas Stewers, Andre Brix und Bert Viet gute Chancen nicht nutzen konnten.

Somit verpassten die Nordbremer den Sprung ins Halbfinale. Am zweiten Tag ließ das TSV-Team dann letztlich eine 1:2-Niederlage gegen den VfB Dillingen (Björn Hellmann) folgen. „Auch ein Highlight war, dass wir während des DFB-Gala-Abends das EM-Deutschlandspiel gegen Italien auf großen Leinwänden mit allen Teams zusammen geschaut haben“, berichtete Förster. Den Titel holte sich SpG Neuhausen-Cämmerswalde vor der SG Essinghausen/PSG Peine, SG Darmstadt und Hertha BSC Berlin.

Region/Bremen TSV Lesum-Burgdamm (Alte-Herren Ü50) ugccontent

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige