15. April 2018 / 21:53 Uhr

TSV Burgdorf mit Pleite gegen Odonkor: "Es schrillen die Alarmglocken"

TSV Burgdorf mit Pleite gegen Odonkor: "Es schrillen die Alarmglocken"

Dirk Drews
Wieder musste TSV-Keeper Philipp Sauer zweimal hinter sich greifen. Die Burgdorfer rutschen noch tiefer in den Abstiegskampf (Archivbild).
Wieder musste TSV-Keeper Philipp Sauer zweimal hinter sich greifen. Die Burgdorfer rutschen noch tiefer in den Abstiegskampf (Archivbild). © Thomas Bork
Anzeige

Es war ein wirklich wichtiges Match im Abstiegskampf. Die TSV Burgdorf hatte es mit dem direkten Tabellennachbarn aus Bad Pyrmont zu tun. Doch auch ein typisches „0:0-Spiel“ kippte zu ungunsten der Burgdorfer, die weiter im Fahrstuhl Richtung Abstiegszone festsitzen. Coach Holger Kaiser weiß: "Es schrillen die Alarmglocken."

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Immer tiefer in den Abstiegssog der Landesliga gerät die TSV Burgdorf, die vom unmittelbaren Tabellennachbarn SpVgg. Bad Pyrmont mit einer 0:2 (0:0)-Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten musste. Nach nur einem Punkt aus den vergangenen fünf Partien und der elften Saisonpleite, die erst in der Schlussphase quittiert werden musste, weiß Holger Kaiser: „Es schrillen die Alarmglocken“.

Das sind die Trainerwechsel der laufenden Saison in Hannovers Amateurfußball:

Zur Galerie
Anzeige

​"0:0-Spiel" - doch der erste richtige Schuss sitzt

Seiner erneut stark ersatzgeschwächte Mannschaft, die kurzfristig noch auf den verletzten Patrick Hiber und den beruflich verhinderten Norman Volber verzichten musste, konnte er indes gar keinen großen Vorwurf machen. „Alle haben hervorragend gekämpft, und das Team hat auch nicht viel verkehrt gemacht. Zum Ende hin hatten wir einfach Pech, als der erste richtige Schuss aufs Tor saß“, betonte der TSV-Coach.

In der Kurstadt standen sich die Kontrahenten in einem typischen „0:0-Spiel“ gegenüber. Die Teams neutralisierten sich, doch während die TSV zumindest durch Ufuk Yildizadoymaz Mitte der ersten Halbzeit eine große Chance vergab, konnte die von David Odonkor gecoachte Spielvereinigung gegen die souveräne TSV-Abwehr keine echte Gelegenheit herausarbeiten.

Mehr zur Landesliga Hannover

​Baal bricht die Moral der TSV

Das änderte sich erst mit der Einwechselung von Alexander Baal: Mit einem platzierten Flachschuss überwand er Philipp Sauer in der 81. Minute, und per Konter legte der Matchwinner in der Nachspielzeit zum 2:0 nach. „Das war auch bitter für die Moral“, sagte Kaiser.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt