23. Januar 2018 / 15:59 Uhr

SpVgg Cambs-Leezen: Spieler verstirbt nach tragischem Autounfall

SpVgg Cambs-Leezen: Spieler verstirbt nach tragischem Autounfall

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Philipp Iwanow von der SpVgg Cambs-Leezen verstarb Donnerstag vergangener Woche bei einem Autounfall.
Philipp Iwanow von der SpVgg Cambs-Leezen verstarb Donnerstag vergangener Woche bei einem Autounfall. © pixabay
Anzeige

Philipp Iwanow wurde nur 29 Jahre alt.

Anzeige

Die SpVgg Cambs-Leezen trauert um Philipp Iwanow. Der Spieler der zweiten Männermannschaft ist am Donnerstag vergangener Woche bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Mitspieler Nico Hoyer, der sich ebenfalls in dem Transporter befand, erlitt schwere Verletzungen. Unglücks-Ursache soll ein geplatzer Reifen gewesen sein.

Auf der vereinseigenen Facebook-Seite nimmt die Spielvereinigung mit bewegenden Worten Abschied von ihrem Kicker: „Philipp wird uns stets als kämpferischer, tadelloser und absoluter Teamplayer in Erinnerung bleiben. Deine gute Laune und dein breites Grinsen wird uns allen fehlen.“

Henry Ströh, Trainer des ersten Herrenteams, das in der Landesliga West spielt, kannte Iwanow sehr gut. „Er war ein toller Typ, der immer da war, wenn man ihn gebraucht hatte. Philipp hat unser Landesliga-Team einige Male unterstützt“, sagt der 37-Jährige, der den Tod des einstigen Mittelfeldspielers als „Riesenverlust“ bezeichnet.

Mehr zur SpVgg Cambs-Leezen

Im Reserveteam von Cambs-Leezen gehörte Iwanow zu den wichtigen Charakteren. „Er hatte einen großen Anteil daran, dass unsere zweite Mannschaft vergangene Saison den Aufstieg in die Landesklasse geschafft hat“ , errinert sich Ströh. Iwanow war erst vor zwei Wochen 29 Jahre alt geworden.

Die bewegenden Worte der SpVgg Cambs-Leezen:

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt