16. Februar 2018 / 08:14 Uhr

SSC Neapel gegen RB Leipzig: Die internationalen Pressestimmen

SSC Neapel gegen RB Leipzig: Die internationalen Pressestimmen

Armin Rudolph
Die Helden von Neapel feiern mit ihren Fans den 3:1-Erfolg.
Die "Helden von Neapel" feiern mit ihren Fans den 3:1-Erfolg. © Getty Images
Anzeige

RB Leipzig erstürmt das Stadio San Paolo und siegt hochverdient mit 3:1. Wir haben am Tag danach Pressereaktionen gesammelt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Neapel. RB Leipzig hat bei seinem ersten K.o.-Spiel auf der europäischen Fußball-Bühne den SSC Neapel klasse ausgespielt. Der Bundesliga-Zweite kam im Europa-League-Hinspiel beim Tabellenführer der italienischen Serie A zu einem hochverdienten 3:1 (0:0)-Sieg. Damit sicherten sich die Sachsen eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag. Adam Ounas hatte vor etwa 15 000 Zuschauern im Stadion San Paolo Napoli in der 52. Minute überraschend in Führung gebracht. Nationalstürmer Timo Werner glich für das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl aus (61.), ehe auch Bruma (74.) eine der vielen Chancen der Gäste nutzte und Werner (90.+3) erneut traf.

DURCHKLICKEN: Das sagt die internationale Presse

Tuttosport (Italien): Neapel - Leipzig 1-3: Sarri steht mit seinem Team kurz vor dem Ausscheiden. Während sie in der Liga von Sieg zu Sieg eilen, sind sie in der Europa League nur einen Schritt vom Ausscheiden entfernt. Der Treffer von Ounas ist nicht genug. Sarris Männer werden von Leipzig beherrscht, die sich mit den beiden Toren von Werner und Bruma fast sicher für das Achtelfinale qualifizierten. Zur Galerie
Tuttosport (Italien): Neapel - Leipzig 1-3: Sarri steht mit seinem Team kurz vor dem Ausscheiden. Während sie in der Liga von Sieg zu Sieg eilen, sind sie in der Europa League nur einen Schritt vom Ausscheiden entfernt. Der Treffer von Ounas ist nicht genug. Sarris Männer werden von Leipzig beherrscht, die sich mit den beiden Toren von Werner und Bruma fast sicher für das Achtelfinale qualifizierten." ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt