dc5a-6vtzr5nlm8p1h92qo4w7_original Michael Brehm (rechts) im Kampf um den Ball mit Torben Rohwedder von der SG Geest 05. © Göttsche
dc5a-6vtzr5nlm8p1h92qo4w7_original

SSC Phoenix Kisdorf gegen SG Geest 05 3:1

Nur die Torausbeute war ein Manko

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Holstein-Landesligist SSC Phoenix Kisdorf testete gegen die SG Geest 05, die in der Fußball-Landesliga Schleswig antritt. Der 3:1 (1:1)-Sieg der Platzherren entsprach den Leistungen beider Teams. Die Führung der Gäste kam überraschend. Tobias Soult (41.) erzielte für die Spielgemeinschaft aus Dithmarschen, die aus den Vereinen der Gemeinden Eggstedt, Krumstedt und Schafstedt hervorgegangen ist, den Treffer zum 1:0. SSC-Torhüter Marco Martens hatte bei dem Kunstschuss aus spitzem Winkel keine Abwehrchance. Zwei Minuten später traf Kisdorfs Torjäger Daniel Buhrke zum Ausgleich „Das Ergebnis zur Halbzeit war für die SG Geest schmeichelhaft. Wir haben ansehnlich kombiniert und hatten die besseren Chancen“, sagte SSC-Betreuer Thorsten Wagnitz. Nach der Pause schlug Kisdorf aus der spielerischen Überlegenheit mehr Kapital. Lasse Oosting (56.) und Daniel Buhrke (79.) schossen den Sieg für die Elf von Trainer Boris Völker heraus. Marco Martens konnte bei einer Top-Möglichkeit der Gäste sein Können zeigen und verhinderte den zweiten Treffer der Gäste. „Die Spieler setzen das neue, noch offensivere 4:3:3-System unseres Trainers immer besser um. Das war ein sehr ordentliches Testspiel. Wir hätten nur ein paar Treffer mehr erzielen müssen“, fand Thorsten Wagnitz lobende Worte.

SSC Phoenix Kisdorf (Herren) SG Geest 05 (Herren) Region/Kiel

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige