27. März 2017 / 10:20 Uhr

Sparkassenpokal: Striesen und Helios schießen sich ins Finale

Sparkassenpokal: Striesen und Helios schießen sich ins Finale

Jens Jahn
SG Striesen TSV Cossebaude Stadtpokal Marco Schuster (l.) Tim Kausch
Zweikampf zwischen dem Cossebauder Marco Schuster (l.) und Striesens Tim Kausch. © Steffen Manig
Anzeige

Favorit trifft auf Außenseiter: Im Finale um den Stadtpokal treffen Stadtoberliga-Primus Striesen und der Stadt-A-Ligist Helios aufeinander.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. Die Finalisten um den Stadtpokal stehen fest: Im Stadtpokal-Halbfinale behielt die SG Striesen über den TSV Cossebaude mit 3:1 (1:1) die Oberhand. Für die Hausherren trafen Rau (15./Foulelfmeter), Schulz (63.) und Klinger (77.). Der Ehrentreffer resultierte aus einem Eigentor von Schmidt (26.). Striesens Keeper Axel Mittag flog mit Rot wegen einer Notbremse vom Platz (74.).

Fotogalerie: SG Striesen - TSV Cossebaude

Zur Galerie
Anzeige

Helios schlug Laubegast II mit 2:1 (2:0) durch Tore von Schönlebe (27.) und Nieter (40.); Schulz verkürzte zum Anschluss (48.). Helios-Trainer Sebastian Böhme resümierte: „Wichtiger ist der Aufstieg in die Stadtoberliga. Das Pokalfinale ist eine willkommene Zugabe. Es war heute ein Herztropfen-Spiel. Wir führen 2:0 zur Pause, hätten sogar höher vorn liegen müssen und bauen in der zweiten Halbzeit kontinuierlich ab. Da bekamen wir plötzlich das große Flattern.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt