Lok-Elf zu Gast beim SV Victoria Leipzig Auf der Sportanlage Wettinbrücke steigt das Zweitrundenmatch im Stadtpokal zwischen Victoria und Lok. © Marco Weichert
Lok-Elf zu Gast beim SV Victoria Leipzig

Stadtpokal Leipzig: Lok Engelsdorf zur 2. Runde beim SV Victoria 90 Leipzig zu Gast

Aufsteiger gegen Aufsteiger, Stadtklasse gegen Stadtliga: Die Klinger/Mißlitz-Elf geht geht als Favorit ins Zweitrundenmatch an der Wettinbrücke, ist allerdings gewarnt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Nach den erfolgreichen letzten beiden Meisterschaftswochen mit sechs Punkten am Stück, greifen die Lok-Kicker erstmals in dieser Saison ins Pokalgeschehen ein. Nach dem Freilos in Runde eins, steht am Samstag die Zweitrundenpartie im Leipziger Stadtpokal auf dem Plan. Zu dieser sind die Schützlinge vom Trainerduo Klinger/Mißlitz erneut auswärts am Ball und werden versuchen, beim SV Victoria 90 Leipzig die nächste Etappe im Wettbewerb zu erreichen.

Gastgeber haben erfolgreiche Saison hinter sich

Die Gastgeber spielen seit Saisonbeginn in der Stadtklasse Leipzig und belegen dort nach sechs absolvierten Begegnungen aktuell den zehnten Rang. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden sowie zwei Niederlagen hat die Aufsteiger-Elf um Trainer Frank Lehmann bislang acht Zähler erkämpft und kann somit den Saisonstart als durchaus gelungen betrachten.

Nach Jahren zwischen 1. und 2. Kreisklasse, als es immer mal wieder hoch und wieder runter ging, ist der Truppe im vergangenen Spieljahr das erste Mal überhaupt der Sprung ins „Leipziger Unterhaus” gelungen. Am fünften Spieltag setzte man sich an die Tabellenspitze der 1. Kreisklasse und holte letztlich souverän vor Mitaufsteiger Einheit Lindenthal den Meistertitel in Staffel 1. Neben der besten Defensive (32 Gegentore), stellte die Mannschaft mit 109 erzielten Treffern mit Abstand auch die treffsicherste Offensivabteilung. Beim höchsten Saisonerfolg am 26. Spieltag mussten beispielsweise die Kicker des SSV Kulkwitz „dran glauben”, am Ende stand ein 18:0-Auswärtserfolg für die SVV-Mannen zu Buche.

Mit den Angreifern Benjamin Spinnler (33 Saisontreffer) und Jakob Barthel (19) hatte die Lehmann-Elf zudem zwei absolut brandgefährliche „Knipser” in ihren Reihen. Auch im laufenden Spieljahr machen beide dort weiter, acht der bisher neun erzielten Victoria-Treffer gehen auf das Konto des Sturmduos.

Victoria souverän in Runde eins - Lok-Kicker greifen erst jetzt ins Geschehen ein

Im Gegensatz zu den Lok-Kickern, mussten die 90er bereits in Runde eins antreten. Eine echte Hürde stellte diese Partie allerdings nicht dar. Gegen den SV Eintracht Wiederitzsch II (2. Kreisklasse) hieß es am Ende standesgemäß 8:0, womit die Truppe Anfang September recht ungefährdet weiter zog.

Im Engelsdorfer Lager entspannt sich die Personalsituation am Wochenende zumindest etwas. Der in der Meisterschaft noch für ein Spiel gesperrte Patrick Jacobi darf ebenso mitmischen wie der in Schkeuditz vom Platz geflogene Tommy Reiche. Fehlen wird dagegen Mittelfeldmann Robert John, der sich für eine Woche in den warmen Süden abgeseilt hat.

Mit dem klaren Ziel, die nächste Runde im Wettbewerb zu erreichen und somit gleichzeitig den Aufwärtstrend der letzten Wochen zu bestätigen, reisen die Lok-Mannen an die Sportanlage Wettinbrücke. Anstoß in Möckern ist am Samstag 15 Uhr, die Mannschaft hofft auf zahlreichen Auswärts-Support!

Region/Leipzig Kreis Leipzig SV Lok Engelsdorf SV Victoria 90 Leipzig SV Lok Engelsdorf I (Herren) SV Victoria 90 Leipzig I (Herren) Kreisliga A Kreis Leipzig Stadtklasse (Herren) Kreisoberliga Kreis Leipzig Stadtliga (Herren) Kreispokal Kreis Leipzig Runde 1 (Herren) SV Victoria 90 Leipzig I-SV Lok Engelsdorf I (07/10/2017 17:00)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige